Um die Weichen für eine umweltfreundliche und nachhaltige Zukunft zu stellen, setzt das Möbelhaus IKEA als erster globaler Handelsriese ab September gänzlich nur noch auf den Verkauf von sparsamen LED-Lampen. Energiesparlampen und Halogenleuchten werden aus den Regalen verbannt. IKEA hat das Verfahren bezüglich der Produktion von LED Lampen optimiert und kann diese dank entsprechend abgesetzter Stückzahlen kosteneffizient herstellen und somit auch günstiger anbieten. IKEA rechnete jüngst wieder vor, dass der Umstieg von herkömmlichen Glühbirnen auf LED-Lampen einem gesamten Haushalt im Jahr knapp 400 Euro einsparen lässt.


IKEA nimmt Vorreiterrolle ein

IKEAs Nachhaltigkeits-Chef Steve Howard gab gegenüber der Zeitung „Guardian“ bekannt, dass sich der Konzern bewusst für den Schritt entschieden hat. Schließlich hält eine LED-Lampe 25-30 Mal länger und spart 85 Prozent mehr Energie als ein Halogen-Erzeugnis. Howard ist davon überzeugt, dass die LED-Technologie nun einen kritischen Punkt erreicht habe und kurz vor dem Durchbruch stehe. IKEA konnte die Produktion der LED-Lampen entsprechend optimieren. Dem Konzern gelang es beispielsweise die Kosten für Kunststoff und weitere Bestandteile der LED-Lampe zu senken. Eine Schlüsselrolle übernahmen dabei allerdings auch die horrenden Verkaufszahlen. Allein in Großbritannien hat IKEA laut Howard im Jahr 2,3 Millionen Energiesparlampen verkauft. Insgesamt setzt IKEA so viele Leuchtmittel ab, dass die Massenproduktion sich wirtschaftlich lohne. Daran möchte IKEA auch mit dem Vertrieb der umweltschonenden LED-Lampe anknüpfen.


Um den Treibhausgasausstoß in Zukunft noch weiter zu senken, werden auch Halogenlampen ab 2018 nicht mehr in der EU zugelassen. Nach dem Aus der Glühbirne von 2012, folgt der nächste große Schritt in Richtung Nachhaltigkeit. Howard fordert von der Politik noch viele weitere Maßnahmen und Gesetze einzuführen, die den Klimawandel langfristig dämpfen.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.