Sie sehen zwar nicht aus wie 5-Sterne Suiten, doch für ein Nickerchen im Sommer im schönen Freien bei 30 Grad sind sie wie geschaffen. Mobile Mini-Hotels aus Wohnwagen- und Anhängernumbauten wie das hier gezeigte, könnten sich in naher Zukunft zu einem echten Trend entwickeln, aber auf alle Fälle zu einem Sommer-Marketing-Outdoor-Hit avancieren. Einfach reinlegen, Decke für die Abende ausleihen und im Schatten dösen, ein Konzert schauen oder aber einfach nur wertvolle Kraft tanken. Mit den Napmobils ist das möglich. Weitere Details Wohnwagen-Umbau zu einem kleinen Mini-Hotel lest ihr in diesem Beitrag. 

Napmobil: Anhänger mit Mini-Schlafkammern

Aus Anhängern und Wohnwagen werden Mini-Hotels mit teils sogar mehreren Schlafkammern in einem einzigen Anhänger oder Wohnwagen. Die Micro-Hotels sollten wenn outdoor, dann idealerweise im Sommer in Parks, am Strand, auf Festivals und derartigem stehen um einen entspannten Logenblick zu haben wo man ihn braucht. Primär sind die kleinen Micro-Hotels aber schon eher für das Power-Napping, also das durch Schlaf Kraft tankende Mini-Nickerchen gestaltet. Je nach Standort, Ausstattung und Zweck, könnten die Nutzung und die Kosten für solche Micro-Hotels von kostenlos bis zu einem geringen drei-stelligen Bereich variieren, das würde man als Nutzer noch akzeptieren.


Take a Nap – Von Boston bis Miami

Designed wurden die Napmobils von einem New Yorker Unternehmen namens Casper, welches in unterschiedliche Städte in den USA zum Testen seiner Matratzen einlud. Der New Yorker Hersteller ist unter anderem für die Erfindung einer neuartigen, nicht-entflammbaren, Matratzen-Art welche in Kollaboration mit der NASA entstand, bekannt. Schon jetzt touren die kleinen Anhänger durch Boston, New York, Washington D.C., Philadelphia, Nashville, Atlanta und Miami.

Quelle: Inhabitat

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.