Schon lange ist es keine Frage mehr ob, sondern wann wir außerirdisches Leben finden. Die NASA teilte im Rahmen einer Gesprächsrunde mit, dass in den nächsten 10 bis 20 Jahren damit gerechnet werden kann, den Nachweis zu erbringen, dass wir nicht allein um Universum sind.


Es ist nur eine Frage der Zeit

„Wir wissen, wo wir suchen müssen. Wir wissen auch, wie wir suchen müssen. Die Technologie ist in den meisten Fällen auch vorhanden.“, so Ellen Stofan, Wissenschaftlerin bei der US-Raumfahrtbehörde NASA. Dank modernster Technologie sind wir schon jetzt in der Lage Leben in einer Entfernung von Millionen Lichtjahren identifizieren zu können. „Am wahrscheinlichsten ist, dass wir Leben in Form von Mikroben finden“, führt die Expertin fort. Das Weltraumteleskop Hubble konnte bereits mit Ganymed, einem Mond des Jupiters, einen üppigen Salzwasserozean ausfindig machen.


Wo Wasser ist, ist bekanntlich auch Leben, selbst wenn es mikroskopisch klein ist. Die Wissenschaftler suchen akribisch nach weiteren Planeten und Monden auf denen Wasser vermutet wird. Im Fokus der nächsten Jahre stehen dabei der Mond Europa sowie Mimas und Enceladus vom Saturn.

Die Experten von der NASA halten es auch für sehr wahrscheinlich, dass in unserem Sonnensystem außerirdisches Leben existiert. Die Sicherheit gibt die Tatsache, dass es Nichts in der Natur und auch im Universum nur ein einziges Mal gibt. Warum sollte es dann ausgerechnet nur einen Planeten geben auf dem Leben existiert?

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.