Nach einem langen und heißen Sommer fangen in Deutschland so langsam die kalten Tage an. Doch für diese Woche haben die Metereologen noch einmal einige milde Tage angekündigt. Die morgendliche Auswahl der Kleidung gestaltet sich da gar nicht so einfach. Bisher gilt: Wer nicht frieren möchte, zieht sich im Zweifel lieber etwas zu warm an. Der US-Konzern Blanc hat in diesem Zusammenhang nun aber ein interessantes Produkt vorgestellt. Ein beheizbares Shirt soll dafür sorgen, dass der Körper auch bei unerwartet einsetzender Kälte noch gut gewärmt wird. Rein äußerlich ist diese besondere Funktion nur durch einen leuchtenden LED-Button rechts unten zu erkennen. Durch einfaches drücken dieses Knopfes kann eine von insgesamt drei Temperaturstufen ausgewählt werden.


Bild: Blanc

Diese drei Wärmestufen könnt ihr auswählen:

1. Leichte Wärme: Bei der niedrigsten Stufe leuchtet der Button schlicht weiß. Das Tragegefühl ist in etwa vergleichbar mit einem Kleidungsstück frisch aus dem Trockner. Weil dafür nur wenig Energie benötigt wird, kann die Temperatur rund fünf Stunden beibehalten werden.

2. Medium: Ist ein oranges Leuchten zu sehen, wurde die mittlere Temperatur ausgewählt. Diese Funktion empfiehlt der Hersteller beispielsweise in den frühen Morgenstunden eines kalten Wintertages. Hier reicht die Kapazität des Akkus allerdings nur für maximal 3,5 warme Stunden.


3. Der Ofen: Die letzte Stufe ist für besonders kalte Momente gedacht. Wer beispielsweise gerne Ski fährt oder lange Spaziergänge durch verschneite Wälder unternimmt, kann sich so blitzschnell wieder aufwärmen. Nach zwei Stunden ist dann allerdings der Akku auch schon alle.

Das Finanzierungsziel per Crowdfunding wurde übererfüllt

Finanziert werden soll die Produktion des wärmsten Shirts der Welt durch eine Crowdfunding-Kampagne bei Kickstarter. Dort wirbt das Unternehmen auch mit einem zusätzlichen Feature: An den Akku des Shirts lässt sich unterwegs das eigene Smartphone anschließen. Gewissermaßen handelt es sich also auch um eine Art tragbare Powerbank. Die Idee des Shirts kam bei der Masse jedenfalls extrem gut an. Das ursprünglich angepeilte Ziel von rund 10.000 Dollar wurde inzwischen um mehr als das zehnfache überschritten. Wer möchte kann aber auch weiterhin zuschlagen: Für 129 Dollar gibt es das smarte Shirt inklusive Akku. Es handelt sich allerdings um eine eher langfristige Lösung der Kälte-Problematik: Die ersten Bestellungen sollen erst im Frühjahr nächsten Jahres ausgeliefert werden.

Via: Kickstarter

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.