Bei OmiseGO handelt es sich um die Kryptowährung ein Bockchain-/Fintech-Unternehmen aus Asien, das einen dezentralisierten Austausch von Währungen aller Art anbietet. Nach eigener Aussage handelt es sich bei OmiseGO um die Antwort auf die zentralen Probleme im Banken- und Finanzsektor. Wir verraten euch, was ihr über OmiseGO wissen müsst.


Du möchtest dich über Crypto-Währungen informieren und dir ist Austausch wichtig? Kein Problem! Tritt unserer Telegram-Gruppe bei: 🇩🇪 CryptoTrends DE 🇩🇪

Was möchte OmiseGO erreichen?

Die Macher von OmiseGO verfolgen einen Ansatz, der auch in der Bitcoin-Szene sehr weit verbreitet ist. Aus „be your own bank“ bei Bitcoin wird bei OmiseGO „Unbank the banked“. Der Gedanke dahinter ist der gleiche, nämlich Geldgeschäfte von der Abhängigkeit von institutionalisierten Banken zu lösen. Dazu soll mit OmiseGO basierend auf der Ethereum-Blockchain ein dezentralen Exchange erschaffen, der es ermöglicht, sowohl Krypto- als auch Fiatwährungen zu handeln, zu tauschen und zu übertragen. Außerdem will OmiseGO ein eigenes Wallet etablieren, das weltweit als Zahlungsmittel akzeptiert wird.


In Asien gibt es im Gegensatz zu Europa oder den USA viele Menschen, die keinen oder nur unzureichenden Zugang zu einer Bank haben. Diesen Menschen soll mit OmiseGO geholfen werden. Langfristig gesehen möchte die Plattform sich als Lösung neben den Banken etablieren oder das Bankenwesen komplett ersetzen.

Die Grundlage für das System ist das OmiseGO-Wallet, das quasi wie eine virtuelle Karte für Zahlungen funktionieren soll. Über die Wallet können Lastschriften und Echtzeit-Abrechnungen durchgeführt werden. Das Wallet kann dabei intern einen Tausch in jede Währung vornehmen, egal, ob es eine Krypto- oder eine Fiatwährung ist.

Nebenbei möchte OmiseGO die Gebühren für Krypto-Transaktionen senken und die Sicherheit gegenüber anderen Exchanges erhöhen, die in der Vergangenheit oft das Opfer von Hacking- oder Phishing-Attacken wurden.

Letztlich will OmiseGO die Grenzen zwischen Kryptowährungen und Fiatwährungen sowie traditionellen Geldanlagen aufbrechen, indem jede beliebige Währung und jede Geldanlage direkt auf der OmiseGO-Plattform handelbar ist. OmiseGO könnte Millionen von Nutzern, die momentan aufgrund der recht hohen Barrieren nichts mit Kryptowährungen am Hut haben, den Zugang zu dieser Welt ermöglichen. Das würde auch die Konkurrenz auf dem Kryptomarkt erhöhen und dafür sorgen, dass sich dank des universellen Zugangs über die OmiseGO-Plattform die effizientesten Kryptowährungen mit der besten Usability durchsetzen.

Crypto-Börsen und Tools für ein sicheres Handeln

Börsen & ToolsVorteileLink
BinanceGroßes Volumen, Neuanmeldungen möglich, große Anzahl an div. Coins.Direkt zu Binance
KucoinNeuanmeldungen möglich, attraktive Gewinnspiele für Trader.Direkt zu Kucoin
CoinbaseNeuanmeldungen möglich, große Anzahl div. Coins.Direkt zu Coinbase
HitBTCNeuanmeldungen möglich, aktiv seit 2013.Direkt zu HitBTC
Bitcoin.deDeutsches Portal, guter Einstieg für den Bitcoin.Direkt zu Bitcoin.de
CoinTrackingSteuerreports, sowie Übersichten über Gewinne/Verluste.Direkt zu CoinTracking
CoinMarketCapÜbersicht aller Crypto-Coins inkl. Preisveränderungen.Direkt zu CoinMarketCap

So funktioniert OmiseGO

OmiseGO basiert im wesentlichen auf zwei großen Pfeilern: Der Blockchain und der Wallet. Die Plattform basiert auf der Ethereum-Blockchain und somit auf einer der stabilsten Technologien auf dem Blockchain-Markt. Gleichzeitig will OmiseGO die Kommunikation zwischen allen verfügbaren Blockchains erschaffen. Denn nur so kann gewährleistet werden, dass alle Krypto- und Fiatwährungen auf der Plattform gehandelt und untereinander ausgetauscht werden.

OmiseGO nutzt dabei einen Proof-of-Stake-Algorithmus. Hier kommt dann auch der OmiseGO Token ins Spiel, der wichtig ist, um Transaktionen innerhalb des Netzwerkes validieren zu können. Jede OmiseGO-Wallet enthält gleichzeitig auch OmiseGO-Token. Für Transaktionen im Netzwerk fallen Gebühren an, die unter allen Besitzern von OmiseGO verteilt werden – abhängig von der Menge an OmiseGO Token, die der einzelne User besitzt.

Für die Wallet von OmiseGO steht ein eigenes SDK (Software-Development-Kit) zur Verfügung, mit dessen Hilfe die Wallet einfach in andere Systeme implementiert werden kann. So können Unternehmen das Wallet etwa in ihre eigenen Apps implementieren, um Zahlungen über das OmiseGO-Netzwerk zu ermöglichen. Neben Überweisungen und mobile Banking stehen auch Funktionen wie ein Treue- und Rabattpunktesystem oder digitale Geschenkkarten über die Wallet zur Verfügung.

Wer mehr über die technische Funktion von OmiseGO erfahren möchte, der kann sich das Whitepaper der Plattform zu Gemüte führen.

Mehr über das Unternehmen und das ICO

Hinter OmiseGO steht das Startup Omise, das im Jahr 2013 gegründet wurde und vorrangig in Singapur, Japan, Thailand und Indonesien tätig war. Anders als bei vielen anderen Kryptowährungen und den entsprechenden Plattformen steht hinter OmiseGO kein kleines Team, sondern ein etabliertes Startup mit mehr als 100 Vollzeitbeschäftigten. Im Juli 2017 kaufte Omise zusätzlich Paysbuy, einen der größten Zahlungsdienstleister in Thailand. Das Unternehmen konnte außerdem eine Partnerschaft mit McDonald’s Thailand eingehen und sich dort als Zahlungsdienstleister etablieren.

Hinter dem Startup Omise steht vor allem der Gründer und CEO Jun Hasegawa, der von seinem Mitgründer und COO Donnie Harinsut unterstützt wird. Zudem kann Omise auf einen hochkarätigen Beraterstab zurückgreifen, darunter unter anderem Vitalik Buterin (Gründer von Ethereum), Dr. Gavin Wood (Mitbegründer von Ethereum) und Joseph Poon (Bitcoin Lightning Network).

Die Ausgabe der OmiseGO-Token lief über einen Pre-Sale vom 7. bis zum 23. Juni 2017, bei dem insgesamt 140 Millionen Token mit einem Gesamtwert von 35,6 Millionen US-Dollar ausgegeben wurden, was den Token-Preis auf 0,254 US-Dollar festlegte.
Hier könnt Ihr den OmiseGO Coin kaufen!

OmiseGO im Video

Der OmiseGO Token in Zahlen (Stand: 20.02.2018):

  • Marktkapitalisierung: 1.850.664.127 US-Dollar
  • Handelsvolumen (24h): 145.282.000 US-Dollar
  • Token im Umlauf: 102.042.552 OMG
  • Hard Cap: 140.245.398OMG
  • Kurs: 18,17 US-Dollar

Börsen an denen der OmiseGO Coin gehandelt wird: Übersicht zu den Märkten

Der Kursverlauf von OmiseGO

Der Kurs von OmiseGO konnte bereits kurze Zeit nach dem ICO deutlich zulegen und stieg bis September 2017 auf etwa 12 US-Dollar. Im Rahmen des Kryptohypes Ende 2017 stieg er weiter an und erreichte im Januar 2018 mit etwa 25 US-Dollar seinen bisherigen Höchststand. Momentan steht der OMG-Token bei etwa 18 US-Dollar mit steigender Tendenz.

"

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.