Wenn Triathleten im Wasser ihr Bestes geben und teilweise beachtliche Strecken zurücklegen, ist es eine Kunst die Kraftreserven entsprechend effizient einzusetzen. Sind die Strecken beim Passieren eines Sees nicht gut genug gekennzeichnet, kann es schon einmal passieren, dass die Optimal-Linie nicht eingehalten werden kann und Kraft-raubende „Schlenker“ in Kauf genommen werden müssen. Eine neue smarte Schwimmbrille, die OnCourse getauft wurde, soll die Sportler in Zukunft auf Kurs halten.


OnCourse
OnCourse Schwimmbrille hält den Kurs (Bild: OnCourse)

Schwimmbrille mit Mikroprozessor, Kompass und Beschleunigungssensor

OnCours verfügt über eine LED-Anzeige im jeweiligen Brillen-Fenster. So markieren Grün leuchtende Punkte jeweils im oberen Bereich, dass der Nutzer auf Kurs ist. Abweichungen werden etwa mit Rot und Gelb signalisiert. Je nachdem welche Seite Rot beziehungsweise Gelb leuchtet, gilt es sich von dieser abzuwenden und leicht die andere Richtung einzuschlagen, bis beide LEDs wieder grün leuchten. OnCourse wurde von einer Spezial-Abteilung von Google entwickelt. Die Macher setzen bei der Schwimmbrille auf einen verbauten Kompass und einen Beschleunigungssensor, samt Mikroprozessor und passender Software. Geladen wird die Brille über einen USB-Anschluss.

oncourse-2
Bild: OnCourse

Zieleingabe per Knopfdruck

Bevor der Startschuss ertönt wird mit der Brille das entsprechende Ziel fokussiert (Boje oder Ufer). Dabei genügt es das Ziel mit der Brille anzuvisieren und den Button auf der linken Seite zu drücken. Die Brille merkt sich das Ziel und gibt stets die Optimal-Linie vor. Dabei berücksichtig das Gerät auch Windänderungen sowie die Windstärke als auch Strömungen. Möglich ist auch, dass verschiedene Ziele, während des Schwimmens, anvisiert werden. Dazu genügt wiederum nur das kurze Erfassen beispielsweise der neuen Boje um wieder Kurs aufnehmen zu können. Das einfache Drücken des Buttons genügt.


Neben dem Kurs-Feature ist die Google Schwimmbrille auch mit allen anderen Wettkampf-tauglichen Eigenschaften, wie etwa einem UV-Schutz, polarisierten Gläsern und einer Anti-Fog Beschichtung ausgestattet. Der Korpus besteht aus sich anpassendem Silikon. Der Lithium-Ionen-Akku der Brille ist in 45 Minuten geladen. Wie lange der Akku hält ist nicht bekannt. OnCourse wird aktuell bei Kickstarter finanziert und ist dort für 149 US-Dollar erhältlich. Der spätere Ladenpreis soll 199 US-Dollar betragen.

OnCourse im Video

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.