Das moderne Wohnzimmer steckt voller Geräte. Stereoanlage, Fernseher, Bluray-Player, DVR und andere Errungenschaften der Neuzeit dienen dazu, ihren Besitzer mit allen möglichen Arten der Entspannung und des Entertainments zu versorgen. Es gibt nur ein Problem: Die Fernbedienungen. Schnell sammelt sich eine Handvoll oder mehr der kleinen Plastikgeräte an. Aber auch dafür gibt es eine Lösung: Auf dem Markt tummeln sich inzwischen viele verschiedene Universalfernbedienungen, mit denen sich alle möglichen Geräte steuern lassen. Eine besondere Universalfernbedienung kommt von der Firma eyeSight. Mit Onecue kann der Nutzer alle seine Geräte mittels Gesten bedienen.


Onecue kommt ohne Tasten aus

Der CEO von eyeSight, Gideon Shmuel, erklärt das Konzept hinter Onecue wie folgt: ”Every device in our homes, from the TV to the cable box to the thermostat, has its own control system and remotes, cables or apps for operation, resulting in lots of clutter and fragmentation. To solve this problem, we developed Onecue, a control center to bring together all of these devices through a natural, easy-to-use interface that leverages our years of experience in gesture recognition technology to let you experience your home through your fingertips.


Vorrangig wurde Onecue entwickelt, um Geräte wie TVs, Receiver, Spielekonsolen, Receiver und ähnliches zu bedienen. Das Gerät ist jedoch auch mit Smart-Home-Geräten wie Nest oder Philips Hue kompatibel. Onecue kann auf einem Flatscreen-TV angebracht oder frei im Raum aufgestellt werden.

Gerätesteuerung mittels Gesten

Der Nutzer kann die kompatiblen Geräte an Onecue verbinden und diese dann durch Winken aktivieren. Onecue stellt dann verschiedene Gesten zur Verfügung, um die Entertainment-Ausrüstung zu bedienen. Legt der Benutzer beispielsweise den Finger auf die Lippen, wird das entsprechende Gerät stumm geschaltet.

Onecue ist sowohl mit Infrarot- als auch WiFi-Schnittstellen kompatibel und kann damit fast jedes bekannte Home-Entertainment-Gerät ansteuern. Für Infrarot-Geräte stellt eyeSight Repeater zur Verfügung, sodass eine direkte Sichtverbindung zwischen Onecue und dem entsprechenden Gerät nicht zwingend erforderlich ist.

In den USA kann Onecue bereits zum Preis von 129 US-Dollar vorbestellt werden und wird ab Anfang 2015 ausgeliefert. Ob und wann es das Gerät nach Europa schafft, ist nicht bekannt.

Onecue im Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.