Der Gebrauchtwagenkauf hält den ein oder anderen Fallstrick bereit. Immer wieder passiert es, dass nach dem Kauf Dinge zu Tage kommen, die dem Laien beim Kauf selber nicht aufgefallen sind und unter Umständen gar nicht auffallen konnten. Deswegen empfiehlt es sich, einen Gebrauchtwagen vor dem Kauf in einer Werkstatt prüfen zu lassen. Das Startup „Onkel Wolle“ geht da einen anderen Weg: Über die Webseite können die Kunden einen Mechaniker buchen, der sie beim Gebrauchtwagenkauf begleitet.


Professionelle Begleitung beim Gebrauchtwagenkauf

Die Idee zu „Onkel Wolle“ entstand durch eine Alltagsgeschichte: Die beiden Gründer Markus und Katja Lambricht aus Duisburg wollten einen Gebrauchtwagen kaufen. Eine gemeinsame Freundin des Paares, Gianna Guardabasso, bot die Hilfe ihres Onkels Wolfgang („Wolle“) an, einem KFZ-Mechaniker. Und weil nicht jeder einen Onkel Wolle hat, dachten die beiden, dass das eine prima Geschäftsidee sei. Und so gründeten sie mit ein besagter Freundin die Unternehmergesellschaft „Onkel Wolle“.


Die Gründer schrieben KFZ-Betriebe an, ob sie bereit seien, für entsprechende Beratungen Mitarbeiter zur Verfügung zu stellen. Im Ruhrgebiet und in Köln wurde „Onkel Wolle“ fündig. Über eine Webseite vermittelt das Unternehmen nun Mechaniker an seine Kunden. Außerdem können sich auch Mechaniker melden, die ihre Hilfe anbieten.

119 Euro kostet es, sich von einem Experten beim Gebrauchtwagenkauf begleiten zu lassen. Für ihr Geld bekommen die Kunden eine Sichtprüfung des Autos sowie eine Begleitung durch den Fachmann bei der Probefahrt. Außerdem gibt es einen Gutschein über 20 Euro für die nächste Wartung von der Werkstatt, von der der Mechaniker kommt.

Onkel Wolle bei Die Höhle der Löwen

Das Gründertrio stellte sein Unternehmen kürzlich bei der Show „Die Höhle der Löwen“ auf Vox vor. Die Hoffnung dahinter ist, einen der Löwen so weit zu begeistern, dass ein Investment dabei rausspringt. Mit dem Geld will „Onkel Wolle“ dann das nächste große Ziel verwirklichen – nämlich bundesweit durchzustarten. Für 50.000 Euro bieten die drei 16,5 Prozent Beteiligung an dem Unternehmen. Das Problem: Gründungsideen rund um Autos kamen bisher weniger gut bei den Löwen an. Ob das bei „Onkel Wolle“ anders war, wird die morgige Ausstrahlung der aktuellen Folge von „Die Höhle der Löwen“ zeigen.

"

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

1 Kommentar

  1. Auto24

    17. August 2018 at 13:57

    Guten Tag,

    interessanter und informativer Artikel, kann davon einiges aus meinem privaten Umfeld bestätigen.
    Bekannter von mir hat sich auf einem Online-Portal ein Auto, zu einem guten Preis/Leistungs-Verhältnis, von einem Privathändler, gekauft.
    Später stellten sich allerdings einige Mängel heraus, besonders Lackschäden waren an Heck und Tür vorhanden.
    Später musste er dann nochmal einige tausend Euro investieren, aufgrund der fehlenden Gewährleistung.

    Tipp: nie bei schlechten Wetter bzw. bei Regen kaufen. Da dadurch die Kratzer am Lack schwierig, bis gar nicht, zu sehen sind.

    Beste Grüße
    Auto24

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.