iphone_kalenderansicht_reisedatenUm Geschäftsreisen effizienter zu gestalten und kurzfristig auf Änderungen zu reagieren, müssen Geschäftsreisende auch unterwegs die Möglichkeit haben, organisieren und planen zu können. Mit Mobilen Diensten können Nutzer auch während der Reise auf wichtige Informationen zugreifen oder Reisen buchen bzw. umbuchen.


Der kostenlose Dienst travelload beispielsweise, spart kostbare Zeit bei der Reiseplanung. Anstatt Reisemappen zu erstellen, welche ausgedruckt auf Papier sämtliche Reservierungs- und Buchungsbestätigungen, sowie entsprechende Karten und sonstige Zusatzinformationen enthalten, ermöglicht travelload sowohl online als auch mobil den weltweiten Zugriff auf alle Reisedaten.

Dazu werden lediglich die per eMail erhaltenen Buchungsbestätigungen an travelload weiter geleitet. Ob für Flüge, Hotels, Mietwagen oder Bahnverbindungen, travelload erstellt aus den enthaltenen Daten automatisch Reisepläne, die für die Ansicht auf Handy-Displays optimiert sind. Mit wenigen Klicks ruft der Reisende unterwegs seine Reisedaten über die mobile Webseite travelload.mobi oder die mobile Applikation travelload app ab. Alle Etappen werden chronologisch angezeigt, bieten aber den Zugriff auf weitere Details und Funktionen, wie beispielsweise Abfrage des Flugstatus, Kartenmaterial oder Kalenderexport.


Auch touristische Anbieter setzen zunehmend auf mobile Technologien. HRS bietet Hotelbuchungen über seine mobile Webseite, fly.de sendet Buchungsinformationen per SMS und Avis kooperiert mit travelload, um seinen Kunden die Reservierungsdaten auch mobil anbieten zu können. Die Bahn und Lufthansa bilden bereits sämtliche Prozesse über das Mobiltelefon ab: Buchung, Mobile Check-in samt Sitzplatzreservierung und Mobile Boarding bzw. Ticketing. Der Geschäftsreisende muss nichts ausdrucken, lediglich sein Handy bei sich führen.

Durch den Einsatz von mobilen Mehrwertdiensten werden Komfort und Flexibilität für Geschäftsreisende erhöht, während sie gleichzeitig die Produktivität und Effizienz steigern.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

1 Kommentar

  1. Sammy Okowonko

    13. April 2010 at 16:29

    Ohje.. ich weiß nicht, wie lange ich genau danach schon gesucht hatte. Bin jetzt endlich mal durch Yahoo darauf gestoßen. Danke fürs posten, werde es definitiv weiterempfehlen, sobald ich mit jemandem sprechen sollte, der sich auch für dieses Thema interessiert. Danke nochmal!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.