hunde-fernsteuerung
Pet-Remote Fernsteuerung für Hunde

Die Idee einer Fernsteuerung für Hunde klingt im ersten Moment etwas bizarr, doch bei genauerem Hinsehen ist die Pet-Remote App und der dazugehörige Anhänger für das Hunde-Halsband ein absolut harmloses Gimmick. Keine Elektroschocks oder sonstige unangenehmen Maßnahmen sind notwendig um den Hund mittels Bluetooth-Verbindung über das Smartphone oder Tablet „fernzusteuern“.


Wie funktioniert Pet-Remote?

pet-remoteIm Gegensatz zu vielen brachialen Methoden funktioniert die Pet-Remote nicht einfach durch Plug&Play, sondern es ist zuerst einiges an Training und Konditionierung für den Hund erforderlich, bevor man tatsächlich via App bestimmte Abläufe beim Hund automatisieren kann.

Ähnlich wie beim Pawlowschen Effekt wo ein Hund zu sabbern beginnt sobald ein den Klang einer Glocke hört weil er erwartet, nun Essen zu bekommen werden mit Pet-Remote Vibrationen mit Kommandos verknüpft. Diese müssen zuerst mit dem Hund zusammen trainiert werden, bevor der Hund tatsächlich auf den Druck eines Buttons Sitz oder Platz macht.


Video: Pet-Remote im Einsatz

https://www.youtube.com/watch?v=vWdJ3jMiggg

Wer braucht eine Fernsteuerung für seinen Hund?

Ob die Funktion für „normale“ Hundebesitzer so viele Vorteile gegenüber normalen verbalen Kommandos mit sich bringt muss sich erst im Praxis-Test zeigen. Gerade für Taubstumme Menschen könnte diese App aber eine willkommene Unterstützung für ihren Alltag sein.

Werde Crowd-Investor für Pet-Remote

Die Pet-Remote Fernsteuerung für Hunde wird aktuell auf der Crowdfunding Plattform Indiegogo vorgestellt und sobald 10.000 USD gesammelt sind wird mit der Serienproduktion begonnen. Eine deutsche Beschreibung findet sich auch auf der Seite des Herstellers Pet-Remote.com.

Gewinne eine gratis Pet-Remote Hundefernsteuerung

pet-remote-halsband
Gewinne 1 gratis Pet-Remote!

Schreibe uns hier im Blog, auf Facebook oder Google+  ein Kommentar, weshalb du gerne Pet-Remote ausprobieren möchtest?

Das kreativste Kommentar erhält 1 gratis Exemplar zugeschickt sobald die ersten Geräte ende Jänner, Anfang Februar vom Band laufen.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

1 Kommentar

  1. Nicole Braun

    5. Januar 2014 at 10:30

    Ich möchte es gerne für unseren Hobbit haben. Gerne würde ich Euch ein Foto schicken wie mein Garten aussieht. Wie sein Name schon sagt hopst er ziemlich. Mittlerweile ist der Garten auf ca. 1,80 Meter hoch eingezäunt und unter Strom mit einem Weidezaun gesetzt. Sieht natürlich nicht so schön aus und wir hängen auch öfter selber im Strom. Könnte ja sein das ich mit der Fernsteuerung den Stromzaun auch mal wieder abbauen könnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.