Die Finalrunde im College-Basketball in den Vereinigten Staaten wird auch als „March Madness“ bezeichnet – was auf deutsch so viel bedeutet wie „Wahnsinn im März“. Einer der offiziellen Partner des Turniers ist der Lieferdienst Pizza Hut. Die Marketingabteilung des Konzerns hat aus diesem Anlass ein besonderes Wearable auf den Markt gebracht: Spezielle Schuhe, mit denen Kunden auf Knopfdruck eine Pizza bestellen können. Klingelt der Pizzabote dann wenig später an der Tür, kann der Schuh erneut genutzt werden: Durch einen weiteren Knopfdruck wird das Fernsehbild pausiert. Die hektische Suche nach der Fernbedienung wird so umgangen. Allerdings funktioniert die Pizzabestellung per Schuh nur während der Werbeaktion anlässlich der „March Madness“ – anschließend können die Sneaker aber auch ganz normal getragen werden.


Foto: Pizza Hut

Fünfzig Paare sollen in den Verkauf gehen

Rein technisch basiert die besondere Funktion der Schuhe auf einer Bluetooth-Verbindung zu der dazu gehörigen App. Wie die Bestellung dann konkret aufgegeben werden kann, ist noch nicht genau bekannt. Wahrscheinlich ist aber, dass die Details zuvor in der App hinterlegt werden und die Order dann mithilfe des Schuhs lediglich ausgelöst wird. Bereits im vergangenen Jahr hatte Pizza Hut einen Schuh für die ganz besondere Pizzabestellung präsentiert. Dieser wurde allerdings lediglich an einige glückliche Gewinner verschickt. In diesem Jahr soll die Zahl der Abnehmer hingegen ein bisschen größer sein: Produziert wurden fünfzig Paare, die online bestellt werden können. Der Preis für die außergewöhnlichen Schuhe ist bisher noch nicht bekannt.

Auch Konkurrent Dominos setzt auf innovative Aktionen

Zumindest sollen die Abnehmer aber zwischen zwei Farben wählen können: Rot und Weiß. Das Design der Schuhe wurde zudem an die zugrunde liegende Thematik angepasst und soll in Teilen an eine Pizza und deren Zutaten erinnern. Eine exakte Zielgruppe wurde offensichtlich nicht definiert. Zumindest wird es die Schuhe in allen gängigen Größen und auch in speziellen Varianten für Frauen und Jugendliche geben. Einer der großen Konkurrenten von Pizza Hut ist das Unternehmen Dominos, das ebenfalls auf innovative Ansätze setzt: So werden Pizzen in Deutschland teilweise von Robotern ausgeliefert, während in der Karibik das Essen teilweise mit dem Flugzeug gebracht wird.

Via: Engadget


Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.