PolyEyes Augmented Reality projekt
PolyEyes  2.0: Neues Augmented Reality Projekt.

Das PolyEyes 2.0 Projekt des Interactive Architecture Labs in den USA verfolgt ein ganz bestimmtes Ziel, nämlich die menschlichen Sinne und Fähigkeiten durch Technologien zu erweitern. Dazu nutzen Designer und Forscher nicht nur eine innovative Augmented Reality Brille um uns die Welt durch die Augen eines Chameleons sehen zu lassen und unsere eigene Wahrnehmungskapazitäten zu erweitern, sondern auch Exoskelette und Prothesen um die Barrieren des menschlichen Daseins zu durchbrechen. Mehr zum PolyEyes 2.0 Projekt aus den USA seht und lest ihr in diesem Beitrag. 


PolyEyes 2.0 erweitert deine Wahrnehmung

Heutige Augmented Reality Brillen erweitern unsere Möglichkeiten um ein Vielfaches, doch was das Interactive Architecture Labs aus den USA nun vorgestellt hat, übertrifft die meisten Vorstellungen. Die Macher des Projekts wollen nicht nur ein paar visuelle Daten auf unsere reale Welt projizieren, sondern mittels einer Kombination vieler unterschiedlicher Technologien, die Art und Weise wie wir mit der Welt interagieren und was wir wahrnehmen revolutionieren. Dazu zählen zum Beispiel eine erweitere Sicht, ein besseres Gehör, längere Arme und schnellere Beine. Das die Träger des PolyEyes Projekts erstmal aussehen wie Hammerhaie ist nebensächlich, denn die Vorteile der Erhöhung und Verbesserung unserer Sinne sind enorm. Die Idee ähnelt ein wenig dem echten Iron Man Anzug, an dem die Vereinigten Staaten von Amerika in Zusammenarbeit mit dutzenden renommierten Instituten derzeit arbeiten.

Augmented Reality Extrem
Augmented Reality Extrem.

Das PolyEyes Projekt will herausfinden, wie Menschen auf eine solche Erweiterung reagieren und wo die Grenzen sind. Wenn wir 50 Jahre voraus schauen, ist es nicht undenkbar, dass Menschen tatsächlich solche Technologien nutzen um ihre limitierten Sinne aktiv zu erweitern, wie auch Exoskelette um zum Beispiel zur Arbeit zu fliegen. Nicht mit einem fliegenden Auto oder Hubschrauber, auch keinem Raketenrucksack, sondern in einem Anzug, der, zum Beispiel die Flugweise von Libellen imitiert. Wenn man sich allein vorstellt, dass ein Mensch als eine Art Libelle an einem vorbeifliegt, allein diese Vorstellung ist verrückt. Doch auch wenn wir in Zukunft aussehen und leben wie Libellen oder Hammerhaie, an den Vorteilen solcher Technologien werden wir nur kaum vorbei kommen. Anbei seht ihr das erste Video des PolyEyes 2.0 Projekts, die Brille mit Chameleon-Blick im Test.


Video zum PolyEyes 2.0 Projekt

Quelle: SlashGear

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.