Das Konzept der Ohrstöpsel ist bereits uralt. Seit ewigen Zeiten schon stecken sich Menschen Dinge in die Ohren, um den Lärm um sie herum zu lindern. Inzwischen hat aber auch in diesem Bereich modernste Technologie Einzug erhalten. Begonnen hat diese Entwicklung dabei bei Kopfhörern. Diese konnten irgendwann nicht mehr nur Musik abspielen, sondern gleichzeitig auch andere Lärmquellen vom Gehörgang fernhalten. Auf diese Weise sollte der Hörgenuss vollkommen ungetrübt bleiben. In vielen Fällen wünscht man sich aber auch, einfach gar nichts mehr zu hören. Genau dafür wurden die QuietOn Ohrstöpsel entwickelt, die aktuell auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo um Investoren werben.


Zwei Töne ergeben für das menschliche Gehör reine Stille

Diese erzielen ihre Wirkung dabei auf doppelte Weise. Einmal ganz klassisch, indem sie das Ohr verstopfen und so möglichst viel Lärm draußen halten. Zum anderen werden Geräusche aber auch gezielt absorbiert. Dies geschieht durch die Erzeugung des Komplementärtons. Dazu muss man wissen, dass jeder Ton quasi eine Art Gegengift besitzt. Erschallen beide Töne auf einmal, entsteht für das menschliche Ohr Stille. Diese Tatsache kann beispielsweise auch genutzt werden, um ungewollte Schnarchgeräusche zu unterdrücken. Die QuietOn Ohrstöpsel analysieren nun also welche Geräusche bis in den Gehörgang vordringen könnten und eliminieren diese dann rechtzeitig. Für den Träger der Stöpsel entsteht so der Eindruck besinnlicher Ruhe.


Die Ohrstöpsel verrichten ihren Dienst zu jeder Tages- und Nachtzeit

Der Einsatz ist dabei vergleichsweise einfach. Die Stöpsel beginnen ihre Arbeit, sobald sie von ihrer Ladestation entfernt werden. Sie müssen dann nur noch im Ohr platziert werden und es herrscht Ruhe. Vornehmlich wurden sie dabei für den Einsatz während des Schlafens entwickelt. Sie können aber natürlich auch zu jeder anderen Tageszeit zum Einsatz kommen. Als Alternative gibt es da allerdings auch die smarten Ohrstöpsel Here. Diese können nicht nur insgesamt für Ruhe sorgen, sondern einzelne Lärmquellen gezielt blockieren. Alle anderen Alltagsgeräusche sind dann auch weiterhin zu hören.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping
Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.