Unsere Arbeitswelt verändert sich seit einiger Zeit rasant. Roboter sind insbesondere in der Produktion längst keine Seltenheit mehr. Für die menschlichen Mitarbeiter ist dies eine Entwicklung mit unterschiedlichen Konsequenzen. Auf der einen Seite erleichtern die Roboter natürlich die Arbeit – etwa weil sie schwere Gegenstände problemlos anheben können. Klar ist aber auch: Die zunehmende Automatisierung bedroht immer mehr Arbeitsplätze. Der Robotikverband IFR hat nun untersucht, in welchen Ländern die Roboterdichte am höchsten ist. Als Kennzahl wurde dabei die Anzahl an Robotern pro 10.000 menschlichen Arbeitern genommen. Deutschland lag in dieser Statistik mit 309 Robotern in Europa an der Spitze und weltweit immerhin noch auf Platz 3.


Via: Gizmag Credit: Chalmers University of Technologie

China dürfte in den nächsten Jahren massiv aufholen

Dies hängt aber natürlich auch damit zusammen, dass hierzulande eher komplexe und hochwertige Produktionsprozesse stattfinden – etwa im Automobilsektor. Viele einfache Fertigungsprozesse wurden hingegen in andere Länder ausgelagert. Ein Beispiel dafür ist der Textilsektor. Bei der Herstellung von Kleidung ist die Roboterdichte eher niedrig. Diese Arbeiten finden aber auch beinahe ausschließlich in Asien statt. Lange Zeit war etwa China ein beliebter Produktionsstandort für die Textilindustrie. Inzwischen versucht das Reich der Mitte aber, in der Wertschöpfungskette weiter vorzurücken. Aktuell liegt das Land daher mit 68 Robotern pro 10.000 Arbeitern noch weit hinter Ländern wie Taiwan mit einem Wert von 177. Experten gehen aber davon aus, dass schon im Jahr 2020 ein Platz unter den ersten zehn erreicht wird.

Das Wachstum ist in Asien am stärksten

Weltweit an der Spitze liegt Südkorea mit stolzen 631 Robotern pro 10.000 Arbeitern. Das Land ist traditionell beim Einsatz von Robotern weltweit führend. Aktuell werden zudem die olympischen Winterspiele genutzt, um der Welt die eigenen Fertigkeiten in diesem Bereich zu präsentieren. Auf Südkorea folgt mit Singapur ein weiteres asiatisches Land. Erst dann kommt mit Deutschland der erste europäische Staat. Insgesamt ist in Europa die Roboterdichte aber von allen Kontinenten am höchsten. Die Vereinigten Staaten liegen nur auf dem siebten Platz. Weltweit lässt sich zudem ein Trend beobachten: Die Roboterdichte nimmt in so gut wie allen Ländern zu. In Asien lag der Anstieg bei neun Prozent, auf den beiden amerikanischen Kontinenten bei sieben Prozent und in Europa immerhin noch bei fünf Prozent.


Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.