Die virtuelle Realität wird in Zukunft einen festen Bestandteil in unserem Leben einnehmen. Dabei sind die Möglichkeiten vielfältiger Natur. VR-Brillen zeigen in welche Richtung es einmal gehen wird. Unterstützt werden dabei nicht nur 3D-Filme und Videospiele, sondern vermehrt auch Sport- und Trainingsprogramme.


Die Experten von der bekannten Lauf-App Runtastic zeigen, wie spezielle Fitnessprogramme für die Oculus Rift in die virtuelle Realität übernommen werden können und somit ein völlig neues und den Sportler vielleicht auch ansprechendere Umfeld schaffen. Ob sich das zukünftige Training in einer virtuellen Umgebung auch auszahlt, wird sich zeigen.

Virtual Reality Training
Virtual- Reality -Training mit der Oculus Rift und Runtastic

Virtual Reality soll nicht nur zu Unterhaltungszecken dienen, sondern alsbald auch unsere Fitness positiv beeinflussen. Dafür hat das Team von Runtastic nun eine virtuelle Trainingsumgebung geschaffen, die den persönlichen Coach direkt in das Wohnzimmer holt oder einen sogar in eine andere Welt portiert. Runtastic hat für den potentiellen Einsatz der VR-Brille Oculus Rift eine Machbarkeitsstudie erstellt und präsentiert Ausschnitte unter anderem in einem Video.


Zunächst wurde ein 7-minütiges Workout entwickelt. Dabei absolviert der Anwender gymnastische Übungen in einer virtuellen Umgebung. Wie das Ganze aussieht verrät euch der unten eingebettete Videoclip. Neben einem Waldhaus steht auch eine Küstenlandschaft als virtuelle Örtlichkeit zur Durchführung der Übungen bereit. Der Nutzer soll durch die am Computer erstellten Orte das Training attraktiver finden und somit auch länger am Ball bleiben.

Die Idee von Runtastic ist toll. Dem Nutzer würden beispielsweise auch Hinweisvideos direkt in die virtuelle Realität eingeblendet werden, sofern diese nötig sind. Vorhanden sind auch entsprechende Schaltfläche, die lediglich durch die Blickrichtung angesteuert werden können. Einen zusätzlichen Controller benötigt man dabei nicht. Der Oculus Rift Hersteller möchte zunächst im Rahmen der bevorstehenden Consumer Electronics Show im Januar 2015 ein Workout präsentieren, welches aus mehreren Kameras und der VR-Brille besteht, präsentieren. Ob Runtastic das neue Trainingsprogramm auch bis zur Marktreife weiterentwickelt ist bisher noch nicht bekannt. Beeindruckend ist die Idee jedenfalls sehr.

Runtastic Trainingsprogramm für Oculus Rift im Video

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

1 Kommentar

  1. Max

    17. Dezember 2014 at 10:34

    Unterhaltungszecken? 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.