Zum krönenden Jahresabschluss hat Samsung noch einen neuen Prozessor veröffentlicht. Es handelt sich dabei um den weltweit ersten Bio-Prozessor seiner Art. Mit dem neuen All-in-one-Chip können Fitness-Wearables und Tracker in Zukunft noch einfacher mit weiteren Funktionen ausgestattet werden. Der neue Samsung Chip ist so klein, dass er in Geräte oder aber auch Laufschuhe und Co implementiert werden kann. So ist der neue leistungsstarke Bio-Prozessor unter anderem in der Lage die Muskelmasse, das Körperfett sowie die Herzfrequenz aber auch das Stresslevel und die Hauttemperatur des Nutzers zu messen.


Samsungs Bio-Prozessor könnte die Zukunft der Fitness-Wearables beflügeln

Samsung hat in einer aktuellen Pressemitteilung ganz frisch über den neuen Bio-Prozessor informiert und spricht dabei von dem ersten „all-in-one health solution chip“ seiner Art, der nun industriell gefertigt wird und ab 2016 in verschiedenen Fitness-Wearables und Smartwatches zum Einsatz kommen soll. Die Südkoreaner haben die Massenproduktion bereits gestartet und erste Gadgets für das kommende Jahr angekündigt. Zu einem der Referenzgeräte hat Samsung beispielsweise ein Fitnessarmband auserkoren, welches mit dem neuen Chip bestückt wurde. Denkbar ist, dass das Armband schon Anfang 2016 verkauft wird. Der Bio-Prozessor ist mit einem digitalen Signalprozessor, einem Mikrocontroller sowie mit einem eFlash-Speicher versehen. Zudem ist auch ein PMIC vorhanden. Mit Hilfe der Technologie kann der Prozessor Daten unterschiedlicher Sensoren verarbeiten und so beispielsweise auch Werte eines Elektrokardiogramms auslesen.


Samsungs neuer All-in-one-Chip für Fitness-Wearables im Video

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

2 Kommentare

  1. David Kummer

    30. Dezember 2015 at 11:33

    Was ist daran BIO? kopfgratz

  2. Mahee Ferlini

    30. Dezember 2015 at 16:11

    Sehr cool! Wie in Sci-Fi Filmen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.