Das in Abgasen enthaltene und als Klimakiller bekannte Gas Kohlenstoffdioxid ist schon länger ein Problem. Um die Umwelt nachhaltig schützen zu können, ist es notwendig, den Ausstoß zu reduzieren. Eine französisch-holländische Firma hat unterstützend dazu eine weitere Möglichkeit vorgestellt. Sie wollen die Luft vom CO2 reinigen – mit Algen.


Algen
Bild: Algen; Cloud Collective

Algen an der Autobahn

Dass Bäume und Pflanzen für unser Überleben unentbehrlich sind, weiß jeder, der irgendwann mal eine Schule besucht hat. Trotzdem schwinden Grünflächen immer mehr auf Grund neuer Baufläche, die als Wohnraum oder für die Industrie benötigt wird. Mit zunehmender Bevölkerungszahl wird dies leider auch nicht abnehmen. Deswegen hat sich die Firma „Cloud Collective“ etwas einfallen lassen.
Sie haben an einer Straße in Genf Bioreaktoren angebracht, gefüllt mit Algen. Diese strömen in einem geschlossenen transparenten Rohr, versorgt durch Pumpen, Filter und Solarzellen. Genau wie ein Baum sind auch Algen in der Lage Photosynthese zu betrieben und Kohlenstoffdioxid in Sauerstoff umzuwandeln. Durch die befahrene Straße werden die Algen ausreichend mit CO2 versorgt, sodass sie im Reaktor wachsen und gedeihen können.

Algen
Bild: Cloud Collective

Ein völlig neues Versorgungsnetz

Der Clou an der Sache ist, dass die Algen nicht nur die Luft reinigen, sie können am Ende auch noch für verschiedenste Zwecke verwendet werden. Laut „Cloud Collective“ bieten sich zahlreiche Möglichkeiten, wie die Produktion von Biodiesel, Medikamenten, Kosmetika und sogar Lebensmittel. Dieses Projekt sei weiterhin ein Signal für die Zukunft: sie zeigen eine Möglichkeit, die Nahrungsproduktion im urbanen Umfeld und den Erhalt von Grünflächen zu kombinieren – eine völlig neue Vernetzung von existierenden Strukturen.
Aktuell ist die Anlage nur ein Konzept, welches für eine Veranstaltung in Genf aufgebaut wurde. Aber sie zeigt, welche Möglichkeiten sich bieten, um Städte grüner und nachhaltiger zu gestalten.


Quelle: iflscience

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.