Das Massachusetts Institute of Technology hat einen innovativen Stoff für Sportbekleidung der Zukunft vorgestellt, der eine absolut beeindruckende Eigenschaft mitbringt. Die neue Stoff-Technologie basiert auf lebendigen Bakterien, die in der Lage sind Feuchtigkeit und Wärme auf der Haut zu erkennen um sich dann zusammenzuziehen, und so Löcher zum Durchlüften der Kleidung zu öffnen. Mehr zur innovativen Sportbekleidung des MIT lest und seht ihr in diesem Beitrag.

MIT zeigt innovative Sportbekleidung

Was wäre, wenn Kleidung intelligent wäre? Diese Frage stellen sich Designer von Sportkleidung schon seit Jahren und Jahrzehnten und die modernen, neuesten Technologien im Sportbereich überzeugen viele Atlethen schon heute auf ganzer Linie. Nun haben sich Forscher des Massachusetts Institute of Technology allerdings eine neue, weiterführende Frage gestellt: Was wäre, wenn Sportkleidung lebendig wäre? Kurzerhand haben die Wissenschaftler des Media Labs am MIT eine Sportkleidung entwickelt, die selbst erkennt, wann sie gelüftet werden muss und aus lebenden Bakterien besteht, die diese Erkennung vornehmen.


Sportkleidung basiert auf Bakterien

Die neue Kleidung des MIT reagiert auf Feuchtigkeit und öffnet die Löcher, sobald ein Athlet warmen Schweiß produziert, um den Körper zu durchlüften. Das Ganze sieht aus, wie der Rücken eines Alligators. Das absolut Besondere ist, dass die Forscher sogenannte Bacillus Subtilis Bakterien in den Stoff mittels Bio-3D-Drucker integriert haben und das Ergebnis ist einfach nur beeindruckend. Die Bakterien erfüllen ihren Zweck zuverlässig und sorgen als eine Art zweite Haut für eine aktive Durchlüftung, sobald es Anzeichen von Schweiss auf der Haut erkannt gibt. Anbei sehr ihr den innovativen Stoff als Video in Aktion.

Video zum innovativen Sportkleidung

Quelle: MIT

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping
Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.