Andy Wilson über den Microsoft Spiegel
Andy Wilson über den neuen Microsoft Spiegel

Der Microsoft Holoflector Mirror ist ein einzigartiger, interaktiver, Realitäts erweiternder Spiegel. Grafiken werden über den Microsoft Kinect Sensor auf den eigenen Körper projiziert und ermöglichen somit ein völlig neuartiges Interaktions-Erlebnis. Das System nutzt Fähigkeiten des Holoflector, Kinect und das Windows Phone, um die Geräte auf innovative Weise miteinander zu verbinden, zum Beispiel um die Position des Telefons zu bestimmen und es förmlich in der Hand schweben zu lassen oder andere coole Games zu ermöglichen.


Wie funktioniert der Microsoft Holoflector Mirror?

Der AugmentedRealityMirror funktioniert mit Hilfe eines großen lichtdurchlässigen Spiegels und eines separaten LCD-Panel. Holoflector nutzt die Idee namens „Sensor-Fusion“, wodurch das System das Windows Phone als Tool für interaktive Gesten und Befehle nutzt. Der Software-Riese Microsoft hat schon vor geraumer Zeit die Sensoren Fusion zwischen Windows Phone und Kinect angedeutet, allerdings ist es Microsoft bisher noch nicht gelungen, eine nennenswerte Umsetzung auf den Markt zu bringen. Es gibt zwar schon eine Xbox Live-Begleiter-Anwendung für Windows Phone, und einige Kinect Integrationen für das Smartphone, allerdings versprechen die neuesten Arbeiten, an dem Augmented Reality Spiegel „Holoflector“ mit Sensor Fusion, einiges mehr. Präsentiert wurde der Microsoft Holoflector Augmented Reality Mirror auf dem techforum 2012. Man darf also gespannt sein was Microsoft in Zukunft auf den Markt bringt. Es wird sicher nicht mit Innovationen gespart, denn schließlich will der Software-Gigant aus den USA wie in den 90er Jahren, den Software-Markt bestenfalls, ganz für sich allein.


Video Demo des neuartigen, interaktiven Spiegels

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.