Das Unternehmen Sharp hat das flachste 12,1 Megapixel CMOS Kamera Modul der Welt entwickelt. Das Kameramodul sei für den Einsatz in Smartphones gedacht teilte man seitens des Unternehmens mit.


Flachstes CMOS Kameramodul der Welt von Sharp
Flachstes CMOS Kameramodul der Welt von Sharp

Gerade im Kampf um die dünnsten Smartphones wie bei den iPhone oder dem Samsung Galaxy S2 Geräten, wird das Kameramodul für Nachfolgemodelle auf Interesse stoßen.


Flache Kameramodule – flache Smartphones

Eine der größten Komponenten bei einem Mobiltelefon sind die Kameramodule, die in den Geräten verbaut werden. So ist jede Größenreduktion dieser Kamera Module für Hersteller von Smartphones von besonderem Interesse. Jetzt ist es Sharp gelungen ein CMOS Kameramodul zu bauen, das nur noch 5,47 Millimeter hoch ist. Das Unternehmen rechnet damit, dass das weltweit flachste 12,1 Megapixel Kameramodul großes Interesse bei den Herstellern von Smartphones wecken wird. Sharp erklärte, dass man zur Entwicklung dieses Kameramoduls die eigene High Density Packaging Technology genutzt habe. Übrigens hat man im interesse an flachen Bauteilen auch den flachsten Pico Projektor der Welt entwickelt, der in  Smartphones integriert werden soll.

Trotz geringerer Höhe gleiche Leistungen

Trotz der geringen Bauhöhe sollen die Kameramodule in Qualität und Ausstattung mit den höheren vergleichbar sein. Ein Lens Shift System für eine optimale Bilderfassung durch das Kameramodul. Das ultraflache Kameramodul ist in der Lage 1080p Videos zu erfassen und verfügt über einen optischen Bildstabilisator. Schon im Januar des kommenden Jahres soll die Produktion von 100.000 Einheiten je Monat, des weltweit flachsten CMOS Kameramoduls beginnen. So können wir ab Mitte 2012 mit ersten Mobiltelefonen rechnen in den das Sharp Kameramodul integriert ist. Dieses erste Telefon mit dem Sharp Kameramodul sollte wohl auch das flachste Mobiltelefon der Welt werden.

Quelle & Bild: sharp

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.