Aus aktuellem Anlass möchten wir euch heute einen kleinen Erfahrungsbericht mit auf den Weg geben. Aufgrund einer kleinen Unachtsamkeit, landete eines unserer Redaktions-Smartphones unsanft auf dem Display. Die Folge war ein großflächig zersprungenes iPhone 6 Display. Wir haben die Chance genutzt um den Reparatur-Service des Fonewerk-Stores unter der Leitung von Robert Menzel einmal näher unter die Lupe zu nehmen.


iPhone 6 Display
Zersprungenes Display beim iPhone 6

Erfahrungsbericht mit Fonewerk

Die Reparatur von zerbrochenen Smartphone-Displays steht zusammen mit dem Akku-Tausch bei verschiedenen iPhone Modellen ganz oben auf der täglichen To-Do-Liste der Experten vom Fonewerk-Store. In den beiden Niederlassungen Mühlhausen und Dresden kümmert sich ein erfahrenes Team um die Reparatur der teilweise recht teuren Geräte. Wir scheuten uns dabei nicht den Höhrer in die Hand zu nehmen und im Store in Mühlhausen anzurufen. Prompt wurde uns auch ein Termin angeboten um das iPhone vorbei zu bringen. Unkompliziert und schnell, dass ist die Devise der Smartphone-Doktoren. Nach einem kurzen Smalltalk ging es dann auch schon in die Werkstatt. Knapp eine Stunde später erstrahlte das iPhone 6 mit einem neuen Display, ohne Kratzer und Schönheitsfehler. In der Regel dauert die Reparatur laut Robert Menzel auch nicht länger. Das Team versucht stets Displays verschiedener Smartphone-Typen auf Lager zu haben, so dass sich auch ein spontaner Besuch im Laden lohnt. Während der Reparatur kann man sich ein wenig in der Stadt umschauen, Wege erledigen oder Einkäufe tätigen.

„Für die Reparatur ist etwa eine Stunde einzuplanen. Wir bemühen uns immer Displays vorrätig zu haben. Wenn man aber auf Nummer sicher gehen will, ist ein Termin, oder eine Vorabinfo per Anruf oder Mail nicht schlecht. Wir werden täglich beliefert und können so längere Wartezeiten in den meisten Fällen vermeiden.“, betont Robert Menzel.


iPhone 6

Garantie und Kosten für den Display-Wechsel

Der Fonewerk-Store setzt bei den Austausch-Komponenten auf Qualitäts-Ware (OEM). „Es gibt Ersatzteile in drei Kategorien auf dem Ersatzteilmarkt: 1. Copy 2. High Copy und 3. OEM , wobei 3. OEM die höchste Qualität ist, die man bekommen kann. Wir verwenden nur OEM Teile. Bei ebay und Amazon gibt es im besten Fall High Copy. Originale Teile gibt es gar nicht, auch wenn manche Händler und Reparaturdienste das behaupten.“

Bisher kostet der iPhone 6 Display-Wechsel 160 Euro. Es wird jedoch daran gearbeitet, den Preis in Zukunft zu senken. Auf die Display-Reparatur wird die gesetzlich vorgeschriebene Gewährleistung von 24 Monaten gegeben. Apple tauscht das iPhone 6 Display für 121 Euro und liegt dabei unter dem Fonewerk Preis. Dafür muss man allerdings auch erst einen Termin im Apple Store vereinbaren um die Reparatur zu veranlassen. Das kann einige Tage dauern. Wer das Smartphone jedoch schnell wieder ganz haben möchte, der ist bei Reparaturdiensten wie diesen der Fonewerk-Store bietet wesentlich schneller versorgt. „Apple bietet den Wechsel der Displayeinheit für 121 Euro an, wobei das iPhone dann allerdings keine anderen Schäden haben darf und sozusagen im Neuzustand sein sollte. Ist das nicht der Fall, tauscht Apple für 300 Euro das ganze Gerät.“, so Menzel abschließend.

Fonewerk Store
Der Fonewerk Store in Dresden

iPhone 6 Display selber wechseln

Bei Youtube findet man recht schnell auch Do-it-yourself Anleitungen, die zeigen wie man das iPhone Display selbst wechselt. Hiervon raten die Experten jedoch stets ab. Als Laie kann man schnell empfindliche Elektronik zerstören und das iPhone somit gänzlich unbrauchbar machen. Dabei passiert es nicht selten, dass Teile vom Bord einfach abbrechen und das komplette Logicboard in der Folge gewechselt werden muss. Das wird dann richtig teuer.

„Anleitungen sind mit Vorsicht zu genießen. Oft setzen diese Wissen und Erfahrungen voraus, die man nicht haben kann, wenn man nicht oft selbst repariert. Auch werden teilweise wichtige Infos oder mögliche Fehlerquellen nicht benannt bzw. wird nicht darauf hingewiesen, was fatale Folgen haben kann.
Beispiel: Verwechselt man Schrauben bei der Displaymontage auf der Platine, kann dies zum Totalschaden der Platine führen.“

Der Blick hinter die Kulissen

Fazit

Wir sind vom Service und dem freundlichen Umgang im Fonewerk-Store recht angetan und können Robert Menzel und sein Team bei Fragen rund um Smartphone und auch Tablet-Reparatur stets weiter empfehlen. Informationen zu de einzelnen Stores und Reparatur-Leistungen findet ihr auch auf der Website des Fonewerk-Stores.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

2 Kommentare

  1. tschookki

    24. Juni 2015 at 17:53

    Zur Info: nach einer solchen Reparatur ist die Garantie bei Apple weg. Also gut überlegen ob man das macht. Das ganze lohnt meiner Meinung nach nur wenn es deutlich günstiger ist als bei Apple – zB bei alten iPhones.

  2. Chrizzly

    25. Juni 2015 at 13:23

    @tschookki:

    eine Garantie verfällt immer. Im Falle eines Sturzes, eines Wasserschadens oder eines Selbstverschuldens entfällt auch seitens Apple die Garantie, sodass ein Gerätetausch/Reparatur meistens abgelehnt wird. Weiterhin bekommst du in o.g. Laden augenscheinlich dein Gerät nach einer Stunde zurück, durchaus interessant bei beispielsweise Mitarbeitern einer Firma, die ihr Gerät nicht lange aus der Hand geben wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.