Zusammen mit Microsoft hat sich der Autoersteller Volvo Gedanken gemacht, wie die Menschen im Jahr 2020 wohl Autos kaufen werden. Natürlich darf dabei Microsofts VR Brille HoloLens nicht fehlen. In einem recht eindrucksvollen Video wird gezeigt, wie mit der Hilfe der virtuellen Realität das Traumauto zusammengebastelt werden kann.


autokauf-2020-1

Der virtuelle Autokauf wird zum puren Erlebnis

Von Ebene zu Ebene und Teil zu Teil, das eigene Auto zusammenwerkeln. Das Ganze soll 2020 per VR-Brille möglich sein und auch handwerklich unbegabten Menschen die Möglichkeit einräumen das Wunschauto selbst zusammenzustellen. Die Vorteile dieser Kaufmöglichkeit liegen auf der Hand. So brauchen Autokäufer keine Listen mehr wälzen und nachzublättern, welche Funktion eigentlich das beschriebene Teil hat um dann abzuwägen, ob das überhaupt benötigt wird. Detaillierte Bilder und Animationen zeigen auf Anhieb welche Funktion mit dem entsprechenden Bauteil erreicht wird. Das spart Zeit und macht das Traumauto zudem auch greifbarer, noch bevor es vom Band rollt. Die Technologie hat durchaus Potential den Autokauf, so wie wir ihn bisher kennen, maßgeblich zu verändern. Einige Medienvertreter konnten die Technologie bereits ausprobieren und sind durchaus zufrieden. Es gibt an einigen Stellen jedoch noch Verbesserungsbedarf. So kann man sich dem fertigen Auto nicht nähern, ohne das Bild zu zerstören beziehungsweise zu verzerren. Ansonsten sieht das Ganze schon recht gut aus. Viel Spaß mit dem folgenden Videoclip.


Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.