Google und Social Gold
Google und Social Gold

Google hat sich den Betreiber der Social Gold Plattform, Jambool gekauft. Mit dieser virtuellen Währung kann man mit wenigen Klicks verschiedene Leistungen und Produkte wie Handys  oder auch Apps etc. bezahlen. Dieses Bezahlsystem ist besonders für kleinere Abrechnungsbeträge hervorragend geeignet, da für den User keine Gebühren für die Transaktionen anfallen. Lediglich die Anbieter der zu erwerbenden Produkte müssen eine Provision bezahlen. Diese wird 10% betragen und kann je nach Umsatzvolumen noch nach unten gehen. Bereits im Jahr 2006 startete Jambool seine Aktivitäten. In 2007 konzentrierte man sich bei Jambool dann auf Applikationen für Social Networks.


Während dieser Aktivitäten entstand eine Art „virtueller Währung“ aus der sich letztendlich die Plattform Social Gold entwickelte. Diese Plattform stellte Jambool dann auch weiteren Nutzern zur Verfügung. Nun beabsichtigt man im Hause Jambool gemeinsam mit Google, für weiteres Umsatzwachstum zu sorgen. Für die Übernahme von Jambool ist von einem Preis der bei 70.000.000 US Dollar liegen soll die Rede. Auch die Übernahme von Slide die Widgets für Facebook anbieten und dem Online Gaming Anbieter Zynga (Entwickler von Farmville) deutet auf verstärkte Aktivitäten Googles im Bereich sozialer Netzwerke hin. Mit Social Gold könnte man auf Facebook, den Facebook Credits einen starken Gegner entgegenstellen.

Als Beobachter dieser Google Strategien könnte man vermuten, dass man durch das Bezahlsystem Social Gold vielleicht bald mit „Google-Dollars“ internetweit Transaktionen tätigen kann. So könnten mit diesen „Google-Dollars“ die verschiedensten Dienste bezahlt werden, die dann nur eine einzige Währung benötigen würden. Diese könnte über die von Google übernommene Plattform Sozial Gold zur Verfügung gestellt werden. Sei es das Es um das Bezahlen in Online Game Plattformen geht oder um den Erwerb verschiedenster Produkte, könnte Google hiermit einen Schritt zur Vereinfachung verschiedener Internet Transaktionen schaffen.


Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.