Elektrisch betriebene Autos haben in letzter Zeit viel Aufmerksamkeit erhalten – kein Wunder, schließlich gelten sie gemeinhin als Zukunft der Mobilität. Ein bisschen stiefmütterlich werden jedoch noch elektrische Flugzeuge behandelt. Erst kürzlich wurde mit dem SolarStratos ein Flugzeug vorgestellt, dass mit 22 Quadratmetern Solarpanels eine Höhe von 25.000 Metern erreichen soll, um die Möglichkeiten hinter der Technologie zu demonstrieren.


Mit Solarenergie in die Stratosphäre

Die Solarpanels laden einen 20-kWh-Lithium-Ionen-Akku, der einen 32 kW starken Elektromotor mit Energie versorgt, welcher wiederum den 2,2 Meter großen Propeller antreibt. Nach Angaben von SolarStratos soll das Flugzeug 24 Stunden am Stück in der Luft verbringen können.


Die Auswirkungen auf die Umwelt durch das SolarStratos-Flugzeug sollen etwa denen eines Elektro-Atuos entsprechen. Den Erfindern des Flugzeugs geht es darum, eine Alternative für den großen Verbrauch von Energie oder Helium aufzuzeigen, der normalerweise beim Erreichen der Stratosphäre entsteht. Bei einer Länge von 8,5 Metern und einem Gewicht von nur 450 Kilogramm kommt das SolarStratos-Flugzeug auf eine Flügelspannweite von 24,8 Metern.

Our goal is to demonstrate that current technology offers us the possibility to achieve above and beyond what fossil fuels offer. Electric and solar vehicles are amongst the major challenges of the 21st century. Our aircraft can fly at an altitude of 25,000 m and this opens the door to the possibility of electric and solar commercial aviation, close to space„, so der Projektgründer und Pilot Raphaël Domjan.

Der Flug soll knapp 6 Stunden dauern

Der Flug zur Stratosphäre soll 2,5 Stunden in Anspruch nehmen. Anschließend wird SolarStratos dort 15 Minuten verbleiben, um sich dann an den dreistündigen Abstieg zu machen.

Das Projekt wurde 2014 ins Leben gerufen. Domjan hatte die Idee, während er mit einem solargetriebenen Boot den Atlantik überquerte.

Das Flugzeug sowie seine Operationsbasis wurde auf einem Event in Payerne in der Schweiz vor etwa 300 geladenen Gästen vorgestellt. Unter ihnen befanden sich Botschafter, Geschäftspartner des Projekts sowie Repräsentanten der Regierung und der Medien.

Aktuell befindet sich das Projekt noch in der Entwicklungsphase, aber die ersten Testflüge sind bereit für Januar 2017 geplant. Der Flug zur Stratosphäre soll 2018 erfolgen.

via NewAtlas.com

"

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.