Space as a Service klingt wie eine fanatische Idee, doch Forscher überall auf der Welt suchen nach schnellen Möglichkeiten ihre Experimente in den Weltraum zu bringen um dort diese auszuführen und neue Erkenntnisse zu gewinnen, idealerweise schnell und unkompliziert. Eine solche Dienstleistung auf Anfrage, um Experimente in den Weltraum zu bringen, findet man nur schwer, doch nun hat sich ein innovatives US-Startup, bestehend aus drei Gründern, an einen solchen Service gesetzt. Dabei herausgekommen ist Space Tango, ein Unternehmen, welches dein Experiment zur Internationalen Raumstation bringt, und das on demand. Mehr zum Space on the Service Trend seht und lest ihr in diesem Beitrag bei uns auf Trends der Zukunft. 

US-Startup bringt Experimente in den Weltraum

Schon im kommenden März soll die erste Ladung mit 20 automatisierten Experimenten zur ISS fliegen und dort per Computertechnologie durchgeführt werden. Zum Jahresende sollen es sogar 60 werden. Das Besondere an dem Unternehmen Space Tango ist, dass es Forscher mit verschiedenen Experimenten zusammenbringt und so die Kosten für individuelle Flüge zur ISS reduziert. Wissenschaftler auf der ISS wollen zudem nicht mit diesen zusätzlichen Experimenten belastet werden, dort gibt es nämlich schon so genug zu tun. Space Tango fokussiert sich auf Experimente die vollkommen automatisiert ablaufen. Eben zur ISS hinbringen, dort ausführen lassen und mit den Ergebnissen zurück kommen. Zügig und unkompliziert auf Anfrage.


Experimente im Weltraum für Jedermann

Um die Ladungen zur ISS zu bringen, greift das Unternehmen Space Tango auf das Unternehmen Space X und dessen vollautomatische Weltraumrakete Falcon 9 zurück, die per Flug jeweils 20 Experimente tragen kann. Space Tango hilft dabei nicht nur die Forscher zusammenzubringen um eine kostengünstige Fluggemeinschaft zu bilden, sondern auch die Experimente in die ca. 50 Zentimeter großen Boxen zu verstauen und zu automatisieren, bevor sie zur ISS fliegen und die Computer und Roboter dort ihre Arbeit aufnehmen. Es besteht kein Zweifel daran, dass Space Tango mit den Fluggemeinschaften für Experimente im Weltraum den Nerv der Zeit getroffen hat und das Ziel der Gründer ist kein geringeres, als solche Experimente im Weltraum so einfach wie das Buchen und Einchecken eines Fluges in einem Passagierflugzeug abzuwickeln. Wir sind überzeugt, dass dem Unternehmen dies gelingt. Immerhin wird die erste Ladung nämlich gerade schon zusammen gesteckt und für den Jungfern-Flug zur ISS vorbereitet.

Video: Space X Rakete im Anflug an die ISS

Quelle: Inc.com

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.