Spaceport America - Startbahn in den Weltraum
Spaceport America - Startbahn in den Weltraum

In New Mexiko in den USA wurde am Freitag amerikanischer Zeit die erste kommerzielle Startbahn im Rahmen des Projekts Spaceport America für Weltraumflüge eröffnet. Diese soll nicht nur als Startbahn für Trägerflugzeuge für Satelliten dienen, vielmehr sollen von dieser Startbahn aus auch erste Touristen zu einem Abenteuer-Flug in den Weltraum starten können. Richard Branson, seines Zeichens britischer Milliardär und Gründer der Virgin Galactic begrüßte zur Eröffnung geladene Gäste und eventuelle zukünftige Weltraum Touristen, die das Weltall bereisen wollen. 29 Millionen Dollar kostete die Startbahn, die nur einen Teil des Spaceport Amerika genannten Pojekts darstellt. Bereits in der Mitte des kommenden Jahres sollen die Arbeiten am zugehörigen Hangarkomplex abgeschlossen sein. Ein Highlight der Eröffnung war der Flug des Trägerflugzeuges „WhiteNigt Two“ das mit der Raumkapsel „SpaceShip Two“ mehrere Runden über der Startbahn drehte, bevor es auf dieser landete. Schon vor einiger Zeit berichteten wir von der Möglichkeit, seine Hochzeit im All vornehmen zu können.


In dem folgenden Video werden einige Bilder der Eröffnungsfeier gezeigt:


Startet ab hier schon bald der reale Weltraumtourismus

Mit diesem kommerziellem Projekt scheint ein weiterer Meilenstein für die Geschichte des Weltraumtourismus gelegt worden zu sein. Laut Aussagen von Richard Branson könne schon in nächster Zeit, er schätze in etwa neun bis 18 Monaten, der Weltraum Tourismus vom Spaceport America ausgehend beginnen. Somit kann man dann nicht nur seinen eigenen kleinen TubeSat Satelliten ins Weltall bringen lassen, man könnte ihn dann sogar noch Besuchen. Allerdings seinen noch einige Testflüge erforderlich, bevor man die ersten Touristen vom Spaceport America aus in den Weltraum starten lassen könne, so Richard Benson.

Wann und zu welchem Preis startet die Reise in die Zukunft

So bleibt abzuwarten, ab wann und zu welchem Preis, man die Weltraumflüge vom Spaceport America ausgehend buchen kann. Schon jetzt haben sich die ersten Personen für die Ausflüge in den Weltraum registrieren lassen. Vorausgehend müssen ein Schwerelosigkeitstraining und mehrere weitere Trainingseinheiten absolviert werden. Als nächstes großes Ziel gelten wohl die ersten bemannten Flüge zum Mars. Wie schon von uns berichtet, könnte hier der VASIMIR Ionenantrieb, ein großer Schritt in Richtung Zukunft sein.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.