Im Laufe des Jahres haben wir eine ganze Menge Ideen für die Autos der Zukunft gesehen. Dabei wird jedoch ein wichtiger Bestandteil jedes Autos gerne vernachlässigt: Die Reifen. Der koreanische Reifenhersteller Hankook jedoch veranstaltet alle zwei Jahre die “Hankook Tyre Design Challenge”, bei der Studenten aus aller Welt aufgerufen werden, ihre Designkonzepte einzureichen. In diesem Jahr hat Hankook mit der Hochschule für Gestaltung, Technik und Wirtschaft in Pforzheim kooperiert. Die Studenten des Musterstudiengangs für Transportdesign arbeiteten ein Semester lang an ihren Konzepten für den Wettbewerb. Wir stellen euch die drei besten Konzepte vor.


Hancook Dakar
Mit dem Konzept „Dakar“ hat Samir Sadikov den Wettbewerb gewonnen.

Erster Platz: “Dakar” von Samir Sadikov

Dieses Konzept ist für Rennen im Stile der Paris-Dakar-Rally gedacht, die es erfordern, gute Fahreigenschaften sowohl on- als auch offroad zu bieten. Statt einer einzelnen Kammer bestehen die Reifen von Samir Sadikov aus mehreren hexagonal angeordneten Blöcken, die jeweils eine abgeschlossene Einheit bilden. Im Fahrbetrieb auf der Straße sitzen diese Blöcke dicht aneinander, was zu einem geringen Rollwiderstand führt. Im Offroad-Bereich vergrößert sich der Abstand zwischen den Blöcken, was den Rollwiderstand und den Grip der Reifen erhöht.

Außerdem kann, sollte eine der Einheiten beschädigt werden, diese einzeln ohne großen Aufwand ausgetauscht werden, ohne dass der ganze Reifen ersetzt werden muss.


Zweiter Platz: “Vent Tyre” von Andreas Hartl

Dieses Konzept minimiert die Wahrscheinlichkeit von Aquaplaning auf nassen Straßen. Es besteht sowohl aus geschlossenen Einheiten als auch aus offenen Einheiten, die von einer Gummiblättern umschlossen sind. Die Idee dahinter ist, dass die Reifen auf nassem Untergrund wie eine Turbine agieren und durch die Blätter Wasser in die offenen Einheiten saugen, um dieses dann wieder zur Seite auszustoßen.

Dritter Platz: “Konzept Winter” von Lucia Lee

Die Idee von Lucia Lee ist dem “Dakar”-Konzept nicht unähnlich. Der Reifen in dem Konzept besteht aus mehreren, voneinander unabhängigen Einheiten, die normalerweise dicht beieinander sitzen, für bessere Haftung aber auseinander gespreizt werden können. Sie sind spezifisch für die Nutzung im Winter gedacht, um auf verschneiten Straßen besseren Grip zu haben.

Hankook Winter

Wenn die 14 Sektionen auseinander gespreizt werden, erhöht sich auch der Umfang des Reifens. Dadurch wird der Wagen angehoben und erhält mehr Bodenfreiraum, was allerdings auch entsprechend große Radkästen erfordert.

Die anderen neun Konzepte, die für den Wettbewerb eingereicht werden, finden sich auf der Webseite des Events. Es sind einige interessante Ideen darunter, die definitiv einen Blick wert sind.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.