Zeppelin der Zukunft
Brandneuer Super-Zeppelin der US-Army

Der brandneue Super-Zeppelin der US-Army namens LEMV – Long Endurance Multi Intelligence Vehicle wird von der Northrop Grumman in den USA gebaut und hat eine Größe von einem Fussballfeld. Der Super-Zeppelin der nächsten Generation soll schon in naher Zukunft in Aufklärungs-Missionen in Afghanistan eingesetzt werden. Das Besondere an dem neuen Luftschiff der Zukunft ist der super geringe Kraftstoff-Verbrauch, die hohe Reichweite wie auch die Einsatzzeit in der Luft. Der Super-Zeppelin der US Army soll nämlich bis zu 21 Tage ohne Auftanken in der Luft bleiben können. Mit neuester High-Tech ausgerüstet, stellt das Luftschiff den ultimativen Spion aus der Luft dar.


Features des US Army Zeppelin 2012

Das Northrop Grumman Long Endurance Multi Intelligence-Vehicle ist laut Hersteller ein revolutionäres Konzept, das die Luftfahrt der Zukunft prägen wird. Zeppeline waren ja schon lange ausser Mode gekommen. Mit diesem Modell wollen die Amerikaner zeigen, dass Luftschiffe sehr wohl mit Flugzeugen mithalten können. Der neue Super-Zeppelin besticht durch ein sauberes, aerodynamisches Design mit weniger Widerstand als alle konkurrierende Entwürfe. Das Spionage-Luftschiff ist eine einfache nicht exotische Lösung. Es vereint jedoch, das Beste was die Luftfahrt in diesem Bereich zu bieten hat. Der Kraftstoffverbrauch wurde auf das 10x fache weniger reduziert, als in der Größe vergleichbare Flugzeuge verbrauchen. Das Luftschiff soll in Zukunft vor allem in der Aufklärung, aber auch im Katastrophenschutz, der humanitären Hilfe wie auch der Unterstützung von Bodentruppen dienen. Der Zeppelin kann vertikal starten und landen, wie auch in der Luft stehen bleiben. Insgesamt finden 12-24 Besatzungsmitglieder in dem Zeppelin Platz. Das Luftschiff kann bis zu 20 Tonnen tragen und die Höchst-Geschwindigkeit des neuen Zeppelin beträgt 150 km/h.

Fazit

Es dauerte ein Jahr länger als geplant bis der Super-Zeppelin der Northrop Grumman fertiggestellt worden war, es hat sich aber anscheinend gelohnt. Das Riesen-Überwachungs-Luftschiff der US Army ist das neue Spionage-Herzstück der US Amerikanischen Armee. Der Direktor des Programmes sagte kürzlich, das sie schon dabei seien, den Zeppelin zu fliegen. Offiziell soll das Flugschiff in den nächsten Monaten der Armee, in Florida, in einem Werk wo es gebaut wird, übergeben werden. Riesige Luftschiffe versprechen enorme Vorteile – nämlich, geringe Kosten und lange Flugzeiten –  Dafür seien sie aber unglaublich schwer zu bauen und auszurüsten. Darüberhinaus könnte man sich vorstellen, dass diese Schiffe auch relativ schnell außer Gefecht zu setzten sind, wenn sie nicht gut versteckt sind. Auch schlechtes Wetter kann diesen Luftungeheuern einiges ausmachen. Für die langanhaltende Überwachung aus der Luft jedoch scheint das Militär jedoch, die Risiken auf sich zu nehmen. Das Luftschiff kostet als Prototyp knapp 500 Millionen Dollar.


Passendes Video zum Thema

Quelle

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

3 Kommentare

  1. Phillox

    29. Mai 2012 at 09:36

    Hey Leute,
    bitte gebt euch etwas mehr Mühe beim Satzbau und der Kommatasetzung!
    Ist echt ein bisschen anstrengend so…
    Beste Grüße,
    Phil

  2. Bartosz

    29. Mai 2012 at 23:12

    Danke für die Anmerkung. Wird in Zukunft mehr drauf geachtet. Gruss

  3. Anonymous

    8. Juni 2012 at 10:34

    Und wieso passen eigentlich so wenige Menschen in ein Zeppelin? Diese Dinger sind doch größer als alles andere da müsste doch ein ganzes Dorf reinpassen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.