Da unsere Zukunft und damit auch unsere Umwelt jedem einzelnen stets am Herzen liegen sollten, ist es sinnvoll an einem Strang zu ziehen und sein Bewusstsein für die Umwelt und den Schutz dieser zu erweitern. Über die Jahre haben wir schon tolle Lösungen gesehen, die einen kleinen Teil dazu beitragen die Umwelt sauberer zu halten. Vielleicht überlegt der eine oder andere nun auch zwei Mal die leere Schokoriegel Verpackung auf die Wiese zu werfen oder diese doch bis zum nächsten Mülleimer noch in der Hosentasche zu verwahren.


Supermüll
Alltagsgegenstände aus Müll via Supermüll

Supermüll aus Halle

Beim Stichwort Müll möchten wir in diesem Beitrag auf ein ziemlich interessantes, von ehemaligen Studenten der Kunsthochschule Burg Giebichenstein in Halle an der Saale in das Leben gerufene, Projekt „Supermüll“ hinweisen. In Kurzform erklärt, fertigen die kreativen Köpfe Alltagsgegenstände und auch Designer-Stücke aus Müll. Dass man mit wenig Kreativität auch selbst in der Lage ist, die Wohnung mit „Müll“ zu verschönern vermitteln die Ideengeber im Rahmen der Aufforderung, dass jeder bei dem Projekt teilnehmen und von der jüngst geschaffenen Plattform auch partizipieren kann.

Vier ehemalige Kunststudenten möchten mit Supermüll ein Zeichen gegen die Wegwerfgesellschaft setzen und zeigen wie wertvoll Müll noch sein kann. Aus weggeworfenen Erzeugnissen werden noch Alltagsgegenstände wie Lampen und Rucksäcke sowie Turnbeutel gefertigt. Zudem gelang auch die Verwandlung eines ausgedienten Stromschranks in eine schicke Minibar. „Wir wollen Gegenständen, die für die Ewigkeit gemacht sind, aber nicht mehr gebraucht werden, zu neuem Leben verhelfen. Es gibt so viele ausgediente Materialien, die aber zu schade sind, weggeworfen zu werden. Ich habe aus einem Abrisshaus 40 bis 50 alte DDR-Pressglaslampen gerettet.“, erklärt Juri Spetter von Super Müll der Mitteldeutschen Zeitung.


Die ausrangierten Materialien für die neu gestalteten Gegenstände erhalten die Schöpfer von Firmen und Werbeagenturen. Das Thema Upcycling und Nachhaltigkeit ist auch bei dieser tollen Idee omnipräsent. In der Galerie „Rauminhalt“, die sich in der Geiststraße befindet werden die neusten Stücke ausgestellt und auch verkauft. Die Preise variieren je nach Erzeugnis zwischen zehn und mehreren hundert Euro. Supermüll informiert auch auf der eigenen Website über das Projekt. Bis zum 11. Juli können die Supermüll-Produkte in der Galerie Rauminhalt bestaunt werden.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.