Das Swincar ist leicht, wendig, wird elektrisch angetrieben und kippt so schnell nicht um. Es handelt sich hierbei zunächst um ein Spaß-Mobil, dass jedoch über eine ausgeklügelte Technik und ein ziemlich praktisches Design verfügt. Die vier Räder sind jeweils an flexiblen Achsenbefestigt und erinnern an Spinnenbeine. Das verleiht dem Elektrofahrzeug auch die tollen Fahreigenschaften.


Swincar
Swincar auf in der Höhe variierendem Untergrund Bild: Swincar

Swincar kämpft sich durch unwegsames Terrain

Jedes einzelne der vier Räder des Swincar wird mit einem Elektromotor angetrieben. Das bedeutet eine große Traktion und ziemlich viel Kraft um sich auch in unwegsamen Gelände gut fortbewegen zu können. Die Entwickler des Spinnenautos haben ein Werk geschaffen, das so flexibel und agil ist wie Motorrad und Steigungen von bis zu 70 Prozent überwindet. Interessant ist auch, dass bei einer Steigung von bis zu 50 Prozent auch diagonal mit dem Spinnenauto gefahren werden kann. Die Differenz wird einfach durch die Räder ausgeglichen. Der Fahrer bleibt stets gerade im Fahrzeug sitzen.

Swincar
Swincar kann bis zu 70 Prozent Gefälle überwinden Bild: Swincar

Die Batterie befindet sich bei dem Fahrzeug unter den Beinen des Fahrers und verfügt über eine Kapazität von 2, 4 oder 6 kWh, während jeder Motor 1 oder 1.5 kW leistet. Mit den Parametern kommt das Spinnenauto zwar noch nicht an ein ATV heran, die Motorkraft und auch die Batterie-Kapazität lassen sich den Entwicklern zufolge jedoch einfach anpassen beziehungsweise hochschrauben.


Swincar
Swincar Neigungen via Swincar

Es handelt sich hierbei um ein bisher einzigartiges, emissionsfreies Fahrzeugkonzept, dass vor allem im Freizeitbereich eine Daseinsberechtigung fristen dürfte. Das Team von Swincar ist nun auf der Suche nach Investoren und Vertriebsplattformen. Geplant ist auch ein Tandem-Spinnenauto, das über einen gemeinsamen Joystick gesteuert wird. Ein wirklich gelungenes umweltschonendes Fahrzeug! Wie lange und wie schnell das Fahrzeug fahren kann wurde bisher noch nicht bekannt gegeben und ist sicher auch abhängig von der final verbauten Batterie.

Swincar im Video

Quelle: Swincar

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.