Elon Musk, der Chef des Elektroautoherstellers Tesla, geht davon aus, dass die ersten praxisnah entwickelten Technologien für selbstfahrende PKWs in fünf bis sechs Jahren zur Verfügung stehen werden. Dabei betont Musk, dass diese Autos gänzlich komplett allein fahren und dass die Produktion eines solchen Fahrzeugs innerhalb dieses Zeitraums stattfinden wird. Vor allem das verminderte Sicherheitsrisiko durch eine vom Computer gesteuerte Navigation sei ein sehr wichtiger Vorteil dieser visionären Technologie.


Im Interview mit den Kollegen vom Wall Street Journal gab der Tesla-Chef zudem die Prognose bekannt, dass solche selbstfahrenden Autos 10 Mal sicherer als Fahrzeuge sein würden, die von Menschen von Hand gesteuert werden. Wenn die Technik allerdings erst bereitsteht, werden noch viele Jahre Arbeit in die Entwicklung investiert, um regulatorische Hindernisse zu umgehen, so Musk. Komplett selbstfahrende Autos werden über spezielle Sensoren verfügen, die andere Fahrzeuge und Hindernisse erkennen. Zahlreiche Prototypen solcher Autos existieren bereits. Um diese Vision der modernen Personenbeförderung jedoch effektiv weiterentwickeln zu können, sind massive Investitionsmittel notwendig, über die Tesla verfügt.

Die Vorteile von selbstfahrenden Autos

In vielen Großstädten und Metropolen der Welt besteht seit vielen Jahren ein massives Verkehrschaos. Immer mehr Menschen fahren Auto und sorgen somit dafür, dass die Fahrt zur Arbeit und wieder nach Hause stressig ist und kaum mehr ohne Staus verlaufen kann. Selbstfahrende Autos können dieses Problem maßgeblich positiver gestalten, sofern die Sensoren zur Erkennung von Hindernissen entsprechend gut sind und Objekte sehr schnell erkannt werden können.

Foto: Tesla Motors

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.