Planetory Resources
Planetary Resources – Neues „Asteroids Gesetz“ in den USA

„Welch ein riesen Unfug“ mag sich der eine denken, die Rechtsanwälte dieser Welt allerdings reiben sich schon jetzt die Hände, denn von Asteroiden gibt es bekannterweise hunderttausende in unserem Sonnensystem und wie wir schon berichtet haben mehr als 1400 die unserer Erde sehr gefährlich werden könnten, weil sie uns sehr nahe kommen und die gesamte Menschheit auslöschen könnten. Genügend Arbeit also für die Kanzleien. Und Asteroiden sind nicht nur einfache Gesteinsbrocken die irgendwo als Nichtsnutz herumfliegen. Einige Unternehmen planen, auch darüber haben wir berichtet, die Resources von Asteroiden mit spezieller Technologie anzuzapfen und zur Erde zu bringen. Doch nun zurück zur Hauptfrage: Wer besitzt eigentlich die Rechte an den Gesteinsbrocken? Gott? Die USA? Europa? Russland? China? Der Kongress in den USA tagt in Kürze und wird versuchen diese Frage im Namen und zu Gunsten aller Menschen im Rahmen des „Asteroids Acts“ dieser Welt zu beantworten. Stecken ja immerhin Milliarden in den vorbeifliegenden Ressourcen. Gott schütze Amerika! Mehr zum Thema hier im Trends der Zukunft Blog.


The „Asteroids Act“ in den USA

Skurriler kann es nicht mehr kommen, oder? Also die USA hat ja schon in der Vergangenheit echt einige „Burner“ rausgehauen. Darunter befand sich sogar ein Vorschlag eines US-Bürgers den Star Wars Todesstern im Universum nachzubauen. Klar der kostet Trillionen und ist unrealisierbar, doch die Bevölkerung wurde dazu aufgerufen Vorschläge zur Verbesserung und Sicherung des Landes einzubringen. Jeder Vorschlag würde, vorausgesetzt er bekäme genügend Stimmen von anderen Bürgern ernst genommen. Die US-Regierung versprach zu jedem Vorschlag der ein bestimmtes Limit an „Follower“ erreicht ein offizielles Statement. Es fanden sich hunderttausende Star Wars Fans die den Bau des Todesstern von Darth Vader befürworteten. Unseren Informationen nach ist bis heute kein offizielles Statement der US-Regierung zu verzeichnen. Also doch kein Todesstern, obwohl er der Sicherheit der USA garantiert gut tun würde. Aber lassen wir das mal alles. Ist doch alles quatsch diese Kriegstreiberei und Generalisierung. Jede will ans Gold, seien wir doch mal ehrlich, und da das Gold auf dieser Welt knapp wird, vermutlich in den Mengen in denen uns vorgegaukelt wird, gar nicht vorhanden ist, muss neues her. Und wo wenn nicht im schönen großen Universum! Und um die Rechte an den Asteroiden mit all ihren schönen Ressourcen zu klären wird in den USA in wenigen Tagen der „Asteroids Act“ debattiert.

Wer besitzt die Rechte an Asteroiden?

Um genau diese Frage wird es gehen. Länder, Organisationen, Privatleute? Kann man sich bald einen Asteroiden kaufen, der in 75 Jahren vermutlich die Erde vollkommen zerstört? Also ich bin mir sicher, da wird es noch einen richtig fetten Streit geben um die Rechte. Vielleicht sogar ein Krieg der Asteroiden angelehnt an den Klassiker von George Lucas. Wie lustig das Thema auch klingt, die Lage ist ernst, denn es geht um Quadrillionen von Kilogramm Gold, Platin und so weiter. Die Rechtsanwälte in den USA haben schon mit Klagen im Wert von dutzenden Trillionen Dollar angekündigt, wenn nicht Person XY die Rechte für Asteroid X235 erhällt. Die planen nämlich schon tatsächlich Raketen und Systeme in das All zu schiessen, welche wie Mini-Roboter auf Asteroiden fliegen, dort nach Gold herumgraben und es dann zur Erde bringen. Die Roboter sind natürlich in Schwärmen unterwegs, gross wie die Klonkrieger im x-ten Teil der Star Wars Saga. Was soll man da noch hinzufügen? Die Technik haben wir, das Geld auch, die Zeit wird allerdings knapp, daher besser den Asteroids Act so schnell wie möglich verabschieden, damit Europa oder Russland oder gar China auf die Idee kommen sich einige Asteroiden weg zu schnappen. Keine Sorge, es werden auch einige Asteroiden die weniger wertvoll sind für die Wissenschaft über bleiben, damit wir auch hier weiter über echte Innovationen und News aus dem Weltraum berichten können. Bis uns dann eines Tages ein komplett unbeachteter Asteroid auslöscht. Dann ist´s auch mit Skurrilitäten wie dem Bau eines Todessterns im Weltraum oder dem Asteroids Act Schluss. Ein Segen. Gott segne Amerika. Gott rette die Welt!


Das Video zum Asteroids Act in den USA

Quelle: PopSci

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.