Elon Musk hat sich mit seiner Firma „The Boring Company“ die Revolution des Tunnelbaus vorgenommen. Das Ziel: Die Kosten um den Faktor zehn zu reduzieren. Einige der verfolgten Ansätze sind dabei eher simpel. So sollen die Tunnel schlicht nur rund halb so breit werden wie üblich. Andere Ideen sind aber durchaus kreativ. So müssen neu gegrabene Tunnel immer recht zeitnah abgestützt werden. Beim konventionellen Tunnelbau wird daher nur rund die Hälfte der Zeit gebohrt, während in der restlichen Zeit an der Stützkonstruktion gearbeitet wird. Der Ansatz von Musk: Er will vor Ort aus dem Tunnelabraum Bausteine produzieren und diese direkt nutzen, um den Tunnel zu sichern.


Foto: Instagram/@davesvanlife

Die ägyptischen Pyramiden können nachgebaut werden

Offensichtlich ist die Entwicklung des Verfahrend nun weitgehend abgeschlossen. Denn bei Twitter kündigte Musk an, einen Teil dieser Bausteine auch verkaufen zu wollen. Damit sollen Kunden dann in der Lage sein, Bauwerke und Skulpturen zu errichten. Die Funktionsweise ähnelt dabei den bekannten Legosteinen – nur dass die einzelnen Bausteine aus dem Tunnelbau deutlich größer sein werden. In einem ersten Schritt will Musk eine Art Set auf den Markt bringen, mit dem etwa die ägyptischen Pyramiden nachgebaut werden können. Doch auch etwas nützlichere Anwendungen sind möglich. Auf die konkrete Nachfrage eines Nutzers antwortete Musk, dass die Steine auch für den Bau günstiger Wohnungen eingesetzt werden können.

Die Flammenwerfer kommen vermutlich im Mai

Bisher ist aber noch unklar, wann mit dem Versand der Bausteine aus Tunnelabraum begonnen werden soll. Für ein anderes Merchandising-Produkt der Boring Company wurde nun zumindest ein wahrscheinlicher Termin benannt: Demnach sollen die Flammenwerfer des Unternehmens vermutlich im Mai ausgeliefert werden. Ziel der Unternehmung von Musk ist es aber nicht, so viele Nebenprodukte wie möglich auf den Markt zu bringen. Stattdessen will er mit den Tunneln zum einen die Verkehrsprobleme in Los Angeles lösen. Zum anderen könnte die Technologie aber auch genutzt werden, um unterirdische Röhren für den Hyperloop zu bohren.

Via: New Atlas


Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.