Die Häuser der Zukunft müssen an die widrigen Bedingungen angepasst sein, die durch den Klimawandel bedingt sind, wie etwa ein steigender Meeresspiegel. Das Architekturbüro Terry & Terry Architecture hat ein Konzepthaus namens Tidal Home entworfen, das auf Technologie von Bohrinseln und Forschungsplattformen basiert. Das Haus sitzt auf Stelzen im Wasser und kann schnell versetzt werden. Außerdem lässt es sich mit anderen Tidal Houses zu einem Verbund zusammensetzen.


Tidal House 1

Variables Solar-Haus an Küstenlinien

Das Design des Tidal House wurde auf der 15. International Architecture Exhibition der Biennale di Venezia in Italien vorgestellt. Das Haus kann sich den Gezeiten anpassen und reagiert auf Veränderungen in der Umwelt. Es verfügt über Stelzen, die auf dem Grund verankert werden können und in der Länge einzeln variabel veränderbar sind. So kann das Tidal House optimal positioniert werden. Das Dach weist gute aerodynamische Eigenschaften auf und kann auch starken Winden widerstehen. Ein integriertes Fotovoltaik-System versorgt das Haus mit Energie.


Die Tidal Houses können mit separaten Docks verbunden werden und so ganze Siedlungen auf dem Wasser bilden. Durch die variablen Stelzen kann sich so auch die ganze Siedlung an den Wasserstand anpassen. Eine solche Siedlung ließe sich für verschiedene Zwecke verwenden und an diverse Lifestyles und Umgebungen anpassen.

 

via Inhabitat

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.