Kaum etwas ist am Reisen nerviger als der Verlust des Gepäcks. Irgendwo zwischen Start- und Zielflughafen ist das Gepäcksstück verloren gegangen und wenn man ganz viel Pech hat, ist er an Bord eines anderen Fluges. Auf der CES 2013 in Las Vegas wurde kürzlich der TrakDot Luggage Tracker der Firma GlobaTrac LLC vorgestellt. Dieser wird in den Koffer getan und kann dann mit jedem SMS-tauglichen Mobilfunkgerät geortet werden.

Batteriebetrieben

Das TrakDot Gerät ist nur so groß wie eine handelsübliche Packung Spielkarten und wird mit zwei Batterien betrieben. Hat man es gekauft registriert man das Gerät auf der TrakDot Website und verstaut das kleine Gerät im Koffer. Dieser schickt nun regelmäßig Standortinformationen an die angegebenen Telefonnummern und E-Mailadressen. Auch auf der Website oder einer kostenlosen App kann die „Reise“ des Koffers verfolgt werden. Diese Standortangaben machen die Suche nach dem Gepäcksstück, falls es verloren geht, natürlich um vieles einfacher.


Überraschend günstig

Denkt man an all den Ärger den man sich durch dieses kleine Gerät erspart, ist der Preis für einen TrakDot minimal. 50 USD kostet das Gerät selber und 13 USD Servicepauschale jährlich. Für Personen die oft reisen, sei es privat oder geschäftlich, ist der TrakDot sicherlich eine gute Investition. Der TrakDot Luggage Tracker soll schon im März 2013 erhältlich sein.

Quelle

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

2 Kommentare

  1. Johannes

    8. Januar 2013 at 17:32

    Ist doch eine sehr sinnvolles Gadget. Ich persönlich habe das Problem nicht da ich bisher nicht wirklich herum reise aber ich denke den einen oder anderen könnte es sehr interessant sein.

  2. Sir Own Alot

    9. Januar 2013 at 02:19

    Seit wann sind Mobilfunkgeräte an Board von Flugzeugen erlaubt? Ich dachte das wäre ein Sicherheitsrisiko.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.