In einer Kneipe im französischen Auvergne ereignete sich am vergangenen Samstag eine Tragödie. Ein Mitfünfziger Gast betrat zusammen mit seiner Tochter die Kneipe und wollte kurzerhand den recht fragwürdigen Schnaps-Rekord übertreffen. Dieser lag bisher bei einer Höchstgrenze von 55 Kurzen.


Schnaps Rekord
Foto: Schnaps; Dansker CC BY-SA 3.0 (VIA WIKIMEDIA COMMONS)

30 Kurze in einer Minute

Laut Polizeibericht leerte der Mann 30 Schnäpse innerhalb einer Minute. In diesem Tempo gelang es dem Gast auch 56 Schnäpsen zu trinken. Kurz nach dem neuen Rekord wurde der Mann volltrunken nach Hause gefahren. Dort verweilte er nicht lange und wurde umgehend in eine Krankenhaus gebracht. Im Krankenhaus angekommen, fiel der Volltrunkene in das Koma und starb schließlich an einem Herzinfarkt.

Die ortsansässige Polizei ermittelt nun gegen den Wirt. Schließlich habe dieser den Gast bei seinem Vorhaben unterstützt und die lebensgefährliche Situation verkannt. Gegenüber einer Zeitung gab der Wirt bekannt, den Gast nach den ersten 30 Schnäpsen zum Aufhören bewogen zu haben. Dieser hielt jedoch an seinem Vorhaben, den Kneipenrekord zu brechen. Der Wirt betont, dass der Mann die Schnäpse viel zu schnell getrunken habe.


Entgegen den Beileidsbekundungen des Wirts kündigte die 21 Jährige Tochter des Verstorbenen an, dass bei vorliegen von Fahrlässigkeit seitens des Wirts gegen diesen Klage erhoben wird. Die 21 Jährige betonte zudem, dass ihr Vater durch seine eigene Hand gestorben sei, dennoch war es die Kneipe und direkt der Wirt, der die Schnäpse immer wieder auffüllte.

Oftmals entstehen derartige „Wettkämpfe“ aus einer Trinkerlaune heraus. Die Gefahr des Alkohols wird mit zunehmenden Konsum jedoch stets außer Acht gelassen. So glimpflich wie in einem der bekanntesten Terrence-Hill Streifen „Nobody“ kommt nicht jeder Trinkfeste weg.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.