Einsamkeit im Alter
Einsamkeit im Alter

Immer mehr ältere Menschen leben im Alter nach dem Tod des Ehepartners einsam und in sozialer Isolation. Wenn man die Berichte der Medien beobachtet, finden sich immer mehr Beispiele für Menschen, die erst nach Tagen oder Wochen tot in ihren Wohnungen gefunden werden. Über diese traurigen Tatsachen können auch Berichte über verschiedene Aktivitäten oder Unterhaltungsshows im Fernsehen nicht hinwegsehen lassen. Die Kluften zwischen den verschiedenen Generationen werden immer größer. Das Gemeinsame unter einem Dach leben vergangener Zeiten ist vor vorbei. Die Interessen der Generationen gehen immer mehr in unterschiedliche Richtungen. Diesem traurigen Trend allerdings, versucht man schon seit einiger Zeit entgegenzuwirken. Sei es durch Wohngemeinschaften, in denen sich Senioren zusammenfinden. Oder aber auch durch Verknüpfungen in sozialen Netzwerken wie Twitter, Facebook die bereits mehr als eine halbe Milliarde Nutzer verzeichen  und Co., wo sich gleichgesinnte über ihre Erfahrungen austauschen und später reale Kontakte knüpfen. Ein weiterer Trend in die Richtung entgegen der Vereinsamung im Alter sind Jobs für Senioren.


Zudem existieren viele Plattformen, die nur für Senioren gedacht und gemacht sind, wo sich Gleichgesinnte finden. Hier bekommen einsame Senioren Hilfe und Zuspruch. Zudem finden sie hier vielleicht Personen, die gleiche Schicksale teilen oder auf der Suche, nach Kontakten für die Zukunft sind. Viele Internetseiten für Senioren wie zum Beispiel Senioren-Online.at bieten auch Hilfsmittel, für alleinlebende Senioren oder Freizeitangebote, die den Alltag ein wenig abwechslungsreicher gestalten. Ein Problem hinsichtlich der Vereinsamung der Senioren ist, dass viele Freunde, Bekannte und zum Teil auch Angehörige nicht wissen, wie sie beispielsweise nach dem Ableben eines Ehepartners mit dem Hinterbliebenen umgehen sollen. Diese Angst etwas falsch zu machen, lässt die Menschen davor zurückschrecken den weiteren Kontakt aufrecht zu erhalten.


Ein weiterer Grund für die Vereinsamung vieler Senioren ist die höhere Lebenserwartung, die die Menschen immer älter werden lässt. Somit leben immer mehr Senioren mit immer weniger jüngeren Angehörigen in unserem Umfeld. Daher bieten gerade Wohngemeinschaften für Senioren oder die verschiedenen Seniorenkreise einen Zufluchtsort für ältere einsame Menschen. Wichtig ist bei alledem aber auch, das die Senioren diese Hilfen annehmen und sich vielleicht auch in neue Technologien orientieren. So bieten leicht bedienbare Smartphones oder Computer im Zusammenspiel mit Computerkursen für Senioren einen Weg die virtuelle Welt zu erkunden und auch auf diesem Wege neue Freundschaften zu schließen.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.