Rotring 800 - Hybrid-Stylus
Rotring 800+ Gewinne einen neuen Hybrid-Stylus.

Wer auf der Suche nach einem Touchscreen Stift für Tablet oder Smartphone ist, der hat ja heutzutage schon eine riesengroße Auswahl. Mit dem Rotring 800+ hat das gleichnamige Unternehmen nun einen Touchscreen Stift auf den Markt gebracht, der mit einer Hybrid-Funktion und hoher Qualität punktet. Neben der Vorstellung des neuen Rotring 800+ verlosen wir auch gleich zwei Modelle von den innovativen Stylus Stiften (Wert: ca. 70€ pro Stück) für Smartphone und Tablet. Wie ihr an der Verlosung teilnehmen könnt und was auf euch wartet, sobald ihr einen Rotring 800+ auspackt erfahrt ihr hier.


Rotring 800+ Der Touchscreen Hybrid Stift

Rotring ist in Deutschland wohl eines der bekanntesten Unternehmen im Bereich Papier-, Büro- und Schreibwaren. Das Unternehmen mit dem roten Ring als Symbol hat sich vor allem im technischen Bereich einen Namen gemacht und nur die wenigsten technischen Zeichner, Architekten und Ingenieure kommen an den Produkten von Rotring vorbei. Um den Anschluss im digitalen Bereich nicht zu verpassen hat Rotring nun den Rotring 800+ entwickelt, einen Hybrid-Stift der die Funktion eines Touchscreen-Stift mit einem Feinminen-Stift kombiniert. Die schwarze Verpackung des Hybrig Stifts sieht schon mal sehr hochwertig aus, genauso wie der neue Stylus-Hybrid selbst.

Die Verarbeitung des Touchscreen-Stifts ist absolute Spitzenklasse. Man merkt einfach, dass der Stift für höchste Ansprüche entworfen wurde. Auch das arbeiten auf dem Tablet (ich persönlich nutze den Stift fürs Sketching mit diversen Sketchprogrammen für das iPad) ist tadellos und wie man es von einem hochwertigen Stylus erwartet. Das Twist&Click System, welches erlaubt zwischen Feinminenstift und Touchscreen Stift in einem Bruchteil einer Sekunde hin und herzuswitchen funktioniert perfekt und wird meiner Einschätzung nach auch noch nach einem oder zwei Jahren Gebrauch funktionieren. Jedenfalls fühlt es sich nicht so an, als würde die Funktion nach nur kurzer Zeit den Geist aufgeben. Zu massiv und zu perfekt ist die Verarbeitung des Roting 800+. Einziges Manko welches ich bei dem Stift festellen konnte ist lediglich der Preis von 70€ – meiner Meinung nach einen Ticken zu teuer, aber wenn der Stift auch nach Jahren funktioniert, definitiv ein Go für alle die professionell damit arbeiten oder ihn an solche verschenken wollen.


Teilnahme an der Verlosung des Rotring 800+

Nun kommen wir aber zur Verlosung: Rotring hat uns zwei der neuen Hybrid-Stife zur Verfügung gestellt um sie unter die Leute zu bringen. Danke hierfür! Der Wert des Rotring 800+ (0,7mm) liegt bei 70 € und zwei von euch werden diesen in Kürze per Post zugeschickt bekommen. Was ihr tun müsst um an der Verlosung teilzunehmen ist weiter unten den Kommentarbereich zu nutzen. Schreibt uns dort mit eurer E-Mail Adresse warum ihr den neuen Stift gerne haben möchtet und für welche Aufgaben ihr diesen in eurem Alltag, bei der Arbeit, in Schule oder Studium einsetzen würdet. Unter allen die bis einschliesslich 10.08.2014 einen Kommentareinreichen, verlosen wir beide Stifte und werden die Gewinner nach der Verlosung hier veröffentlichen und benachrichtigen. Wir freuen uns auf eure Kommentare!

Das Video zum Rotring 800+ Hybrid- Stift

Rotring-Gewinner

Vielen Dank für die rege Teilnahme am Gewinnspiel. Um die Verlosung fair zu machen habe ich Random.org genutzt um die beiden Sieger zu ermitteln. Das Ergebnis waren Nr. 4 und 6 in der Reihenfolge der eingegangenen Kommentare. Wir werden beide Gewinner über die im Kommentar angegebene Email-Adresse informieren (bitte auch Spam prüfen) und um Bekanntgabe der Adresse bitten. Sollten wir dann bis nächsten Sonntag 17. August 2014 nichts vom Gewinner hören rückt das nächste Kommentar in der Liste nach.

Gewinner:

  • Jannis (4)
  • Frank Beckert (6)

rotring-gewinner

Quelle: Rotring

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

25 Kommentare

  1. Andreas W

    4. August 2014 at 12:11

    Ich würde mit diesem tollen Stift Zeichnungen für meine selbstgeschriebenen eBooks erstellen. MfG

  2. Hans Weisswasser

    4. August 2014 at 12:12

    Der Rotring 800+ Hybrid- Stift soll beim Schulunterricht Verwendung finden.

  3. Hannes Heuer

    4. August 2014 at 12:13

    Hallo danke erstmal für das Super Angebot ich bin nämlich schon seit längerem auf der Suche nach einem derartigem Stift um an meinem Sony Tablet vernünfti zu arbeiten und auch zu zeichnen denn das ist bis jetzt sehr mühselig und nicht schön anzusehen. Alle Stifte die ich bis jetzt gesehen hatte waren mir nicht hochwertig genug und daher kommt ihr mir sehr entgegen.

    Danke auch ohne Gewinn

  4. Jannis

    4. August 2014 at 12:30

    Ich würde diesen Stift für mein Studium nutzen, um am Tablet einfacher Schaltpläne zeichnen zu können.

  5. Robin Kalkowski

    4. August 2014 at 12:39

    Hallo,

    ich würde gerne an der Verlosung teilnehmen.
    Den Stift würde ich gerne bekommen, da ich Schüler an einem Berufskolleg für Technik bin und diesen dort in Design von GUIs und im allgemeinem gestalterischem Bereich nutzen möchte und wir bisher nur den nötigen Standard haben. Außerdem würde er in meiner Freizeit in der ich viel mit 3D Modeling und Level Design zutun habe nicht so leicht ins liegen kommen. Der Stift soll sehr genau sein und was geht denn bitte über die ultimative Perfektion? 😉

    Vielen Dank
    Robin K.

    p.s.: Die Email ist im Formular angegeben.

  6. Frank Beckert

    4. August 2014 at 13:16

    Hallo!
    Ich würde den Hybrid Stift schon morgens bei der Onlinezeitung am iPad verwenden, um mir Artikel genauer anzuschauen und nicht immer mit meinen dicken Fingern daneben zu tippen. Nach dem Kaffee würde ich den Stift in unserer Agentur zum Schreiben und Malen von Skizzen nutzen, auch zum Antippen von Telefonkontakten vom Samsung Galaxy S5 – die dicken Finger lassen grüßen.
    Bei Vorträgen, die wir über Kommunikationsthemen halten, hätte ich den Rotring 800+ gerne im Jacket, da ich damit sowohl Notizen schreiben kann, aber auch die Präsentationen mit dem iPad viel genauer steuern kann – über meine Finger sprach ich schon. Damit ich Kontakte nicht vergesse, werden diese auf Papier aufgeschrieben oder direkt im Smartphone gespeichert – beides mit dem Hybridstift möglich. Abends würde ich den Stift noch auf dem Sofa zum Surfen am Tablet nutzen und später im Bett, um mein Buch am iPad umzublättern und nicht ständig durch Fingerabdrücke durchsehen zu müssen.

    So würde der Rotring 800+ sicher oft von mir genutzt werden.

    Viele Grüße
    Frank Beckert
    Intradus Kommunikation

  7. Simon

    4. August 2014 at 14:40

    Hallo !

    Der Stift käme mir gerade recht für meine täglichen Tagebuch-Einträge auf dem iPad, dem lesen und Bearbeiten in Kindle und anderen Notiztools welche ich fürs Büro in der Entwicklung oder für mein MBA-Studium fast täglich gebrauche.

    Gruss
    Simon

  8. Christian

    4. August 2014 at 15:09

    Ich würde den Rotring 800+ privat & bei der Arbeit in der Bibliothek einsetzen.

  9. insa

    4. August 2014 at 16:22

    ich brauche ihn um meine Skizzen für mein Architektur Studium zu fertigen

  10. Andre Priebe

    4. August 2014 at 16:33

    Ich würde den Stift zum Manga zeichnen verwenden. So müsste ich nicht ständig wenn ich zwischen Papier und Tablet wechsle erstmal den richtigen Stift suchen.

  11. Ulli

    4. August 2014 at 17:25

    In meinem Büro wäre der Stift eine tolle Kombination aus Arbeiten am Ipad und dem Korrigieren diverser Schriftstücke.

    LG
    Ulli

  12. Yannic Harder

    4. August 2014 at 22:55

    Ich würde den Pen für mein Architekturstudium verwenden. Klappt sicher super in Kombination mit den CAD Programmen! Auch für Visualisierungen bis hin zur Präsentation wäre er super geeignet.

  13. Uwe Schwarz

    5. August 2014 at 13:28

    Ich würde den Stift dazu benutzen um Netzpläne endlich mal schneller skizzieren zu können ohne dass dauernd meine Finger im Weg sind 🙂

  14. Bobo

    5. August 2014 at 14:28

    Meine Freundin fängt im September mit Ihrem Masterstudiengang in Architektur an. Ich würde ihr den Stift sehr gerne schenken.

  15. G.Philipp

    6. August 2014 at 14:33

    Ideal für unterwegs, ich kann endlich den Touchscreen von meinem Notebook bedienen und mir dennoch Notizen auf Papier machen.

  16. Andreas Weinberger

    6. August 2014 at 17:34

    Die Rotring-Stifte sind mir seit meiner Kindheit gut bekannt, da mein Vater als Grafik-Designer bestens mit hochwertigen Arbeitsmitteln ausgestattet war und ich bei ihm im Designbüro viele Grundlagen lernen durfte.

    Ich selbst bin aber in frühen Jahren weg vom Papier hin zur IT abgedriftet und habe erst nach einigen fast papierlosen Jahren einen Arbeitsstil für mich entwickelt, der für einen ITler erstaunlich viel Papier und einen laufenden Austausch zwischen Papier- und IT-Welt umfasst.

    Seit der Erweiterung meiner IT-Landschaft um smarte Screens verschiedener Größen wandelte sich dieser Arbeitsstil wieder etwas und der Rotring sieht für mich fast nach einem „missing link“ zwischen den Welten aus.

    Ich würde ihn genau dort nutzen, wo ich heute beim Wechsel zwischen Papier und Screen auch das Zeichengerät in der Hand tausche und könnte mir vorstellen, dass damit der Übergang „weicher“ wird.

  17. Bernhard Gruber

    6. August 2014 at 23:24

    Precision meets Design – Erstmal, ein wirklich geniales Gadget, welches nicht nur durchdesignt sondern auch natürlich praktisch ist. Da ich in meinen Job auf Präzision angewiesen bin, würde dieses Design-Meisterwerk genau meine Bedürfnisse abdecken. Technische Zeichnungen auf Papier vs 3D-Modelle auf Touch – ich freue mich das ich nun gerüstet bin.

  18. Milot Sokoli

    7. August 2014 at 02:09

    Ich bin ständig mit meinem Tablet am Arbeiten, welches parallel mit meinem Papierkram eine ziemliche Belastung für mich sein können. Für die Schule wäre es eine ziemliche Erleichterung. Pläne, Entwürfe und Zeichnungen wären in kürzester Zeit digital als auch auf Papier fertig. Auch habe ich private Projekte, die ich mit dem Rotring800+ deutlich schneller, präziser und besser erledigen könnte. Er wäre also eine grosse Erleichterung in meinem Alltag. Für mein Studium (Architektur habe ich vor zu nehmen) wäre es auch ganz praktisch, welches dann bald kommt. Als Schüler habe ich derzeit auch nicht wirklich die finanziellen Mittel, um mir einen Rotring800+ zu leisten, auch wenn er praktisch wäre. Der Rotring800+ ist genau das, was ich derzeit brauche.
    Lg
    Milot Sokoli

  19. Jochen W.

    8. August 2014 at 19:13

    Ich würde den Touchscreen Stift bei meiner Tätigkeit als Bauleiter nutzen. Z.B. bei neuen Objekten gebe ich dem Architekten oft Zeichnungen vor, die er dann hieb und stichfest umsetzt, das ganze immer übers iPad weil es am handlichsten ist.

  20. Carina Lehnert

    9. August 2014 at 13:03

    Um im Studium schneller zwischen IPad und Papierblock wechseln zu können.

  21. Sveny

    9. August 2014 at 14:24

    Ich würde den Stift für Notizen verwenden, die mein Studium betreffen und die ich im Alltag häufig mache. Derzeit läuft alles über meine Finger, was anfangs etwas schwierig war, aber solch ein Stift dürfte eine Hilfe sein.

  22. Denise

    9. August 2014 at 22:40

    Ich zeichne sehr gerne, allerdings bislang noch klassisch mit Papier und Stift. Mit dem Rotring 800+ könnte ich das auch mal auf meinem iPad ausprobieren! 🙂

  23. Sterneundmeer

    10. August 2014 at 17:25

    Ich glaub ich habe „Wurstfinger“.. wenn ich am ipad sitze habe ich schon nach wenigen Minuten keine Lust mehr, da ich wirklich ständig auf die falschen Stellen klicke. Entweder es tut sich nix oder die falsche Seite/Link geht auf. Daher würde der Stift bei mir wohl der alltägliche Begleiter werden :-9

  24. Jerome

    10. August 2014 at 19:25

    Ich würde den Stift gerne haben um damit auf meinem Tablet zu malen und ihn in der Schule zu benutzen.

  25. Sebastian F.

    10. August 2014 at 23:35

    Ich bin Student der FH Südwestfallen, studiere Maschinenbau und bin mittlerweile im dritten Semester.
    Die Mitschriften heutzutage werden von vielen Studenten überwiegend digital auf Tablets oder Laptops verfasst, Strichwort Schrifterkennung. Jedoch ist der Stift und ein Block immernoch unerlässlich für kurze Skizzen oder Zeichnungen. Vor allem bei uns in Fächern wie CAD, Konstruktionselemente oder technischem Zeichnen finden beide Formen verwendung und gehen bei uns Hand in Hand, sei es bei Notizen, Zeichnungen, Skizzen oder 3D Modellen.
    Ein solcher Stift würde mir die Arbeit am Laptop,Tablet und Schreibblock erleichern und angenehmer machen, mal abgesehen davon das dieser Stift sehr hochwertig und formschön ist und mich garantiert bis über das Studium hinaus begleiten würde. Der große Vorteil ist halt, das man dann nurnoch einen einzigen Stift braucht. Auch für die Benutzung am Smartphone, das man heutzutage ja eh immer bei sich trägt, ist ein solcher Stift super geeignet und sehr bedienerfreundlich.
    Würde mich echt freuen wenn ich ihn gewinnen und hoffe mal das beste 🙂

    Liebe Grüße
    Sebastian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.