Betrachtet man den letzten Monat, so scheint Uber durchaus ernst zu machen, wenn es um fliegende Drohnen-Taxis geht. Erst kürzlich stellte das Unternehmen auf der Uber Elevate Konferenz neue Konzepte für die Skyports und die Drohnen vor. Und nun gab Uber bekannt, in Frankreich ein Forschungszentrum eröffnen zu wollen, das sich mit fliegenden Taxis beschäftigt.


In Frankreich soll an Leitsystemen für Drohnen geforscht werden

Das Programm für fliegende Taxis wird bisher als UberAir bezeichnet. Das Unternehmen möchte ein Transportnetzwerk in großen Städten errichten, das auf vertikal startende und landende Flugtaxis setzt. Diese sollen zwischen sogenannten Skyports verkehren, wo die elektrisch betriebenen Drohnen aufgeladen werden sowie Passagiere ein- und aussteigen können.


Bis UberAir – oder wie auch immer der Dienst später heißen wird – an den Start gehen kann, sind allerdings noch ein paar Fortschritte im Bereich autonomer Drohnen nötig – unter anderem werden auch bessere Batterien nötig sein, um die Drohnen elektrisch betreiben zu können. Außerdem gibt es Lärmschutzbedenken gegen das Programm.

Um die Entwicklung von UberAir weiter vorantreiben zu können, will Uber in der Nähe von Paris das Advanced Technologies Center Paris (ATCP) eröffnen. Es würde sich dann um Ubers erstes Forschungzentrum außerhalb von Nordamerika handeln. Nach Angaben des Unternehmens soll sich die Forschung in dem Zentrum auf die Entwicklung von künstlicher Intelligenz und Leitsysteme konzentrieren. Erste Demonstrationsflüge von UberAir sind für 2020 geplant.

Außerdem gab Uber eine Zusammenarbeit mit der École Polytechnique Fédérale de Lausanne bekannt. An der Schweizer Institution wird an mehreren Robotik- und Drohnenprogrammen gearbeitet. Auch diese Partnerschaft soll Uber dabei helfen, Leitsysteme für UberAir zu entwickeln. Uber stellt im Laufe der nächsten fünf Jahre insgesamt 20 Millionen Euro für die Entwicklung neuer Technologien bereit.

via Uber

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.