In Pittsburgh sind bereits die ersten selbstfahrenden Uber-Taxis auf den Straßen unterwegs. Nun wurden die autonomen Uber-Fahrzeuge auch in San Francisco gesichtet. Offiziell gibt es seitens Uber noch kein Statement zu den Tests in Kalifornien. Das Auto hat ein Reporter in einem Instagram-Video festgehalten


Ein von Eve Batey (@evelb) gepostetes Video am

Autonome Autos weiter auf dem Vormarsch

Ob Uber eine offizielle Erlaubnis für Tests der autonomen Autos in Kalifornien hat, ist bisher noch unklar. Wie in dem kurzen Video zu sehen ist, fährt das Auto mit aktiviertem LIDAR-System (Light detection and ranging). Die Fortune nimmt an, dass Uber entweder recht schnell eine Erlaubnis für Tests erhalten habe, oder aber einfach gegen das Gesetz verstößt. Wie dem auch sei, Uber scheint jedenfalls weiterhin sehr stark daran interessiert zu sein, selbstfahrende Autos schnell auf die Straßen zu bringen. Beherrschten einst Google, Audi, Daimler und Ford die Themen rund um die autonomen Autos, rückt nun Uber stark hervor. Auch beim Einsatz von Elektroautos sind Parallelen sichtbar, hier starteten ebenfalls erste Tests in London.


uber-auto
Uber Auto mit aktiviertem LIDAR-System auf dem Dach

In Zukunft sollen auch kleinere Unternehmen in den Genuss selbstfahrender Autos kommen. Das kündigten jüngst beispielsweise die Autozulieferer Delphi und Mobileye an. Geplant ist ein „schlüsselfertiges“ Baukastensystem für Roboterautos. Der Marktstart wird für 2020 angepeilt.

VW möchte ebenfalls autonome Autos vorantreiben

Nach den Pannen und Pleiten der letzten Monate, möchte auch VW wieder für positive Meldungen sorgen. So forciert der Volkswagen-Hersteller ebenfalls auch den Markt der selbtsfahrenden Autos. „Es wird Hunderttausende, wenn nicht sogar Millionen von Fahrzeugen geben, die in den Innenstädten dieser Welt Personen und Waren von A nach B transportieren werden“, erklärte VWs Digital-Chef Johann Jungwirth jüngst. VW sei dabei an Kooperationen mit Technologie-Unternehmen interessiert. Allerdings stecken die Aktivitäten bei VW bisher noch in den Kinderschuhen. Zeitnah soll das Geschäftsfeld zunächst auf moderne Mobilitätsdienste wie Chauffeur- und Taxidiensten aber auch Carsharing-Angebote ausgeweitet werden. VW beteiligte sich daher vor ein paar Monaten erst beim Uber-Konkurrenten Gett. In diesem Bereich wird auch der Einsatz von autonomen Autos am ehesten gesehen. Robotertaxis, die auf Abruf bereit stehen und Passagiere von A nach B befördern. Das ist die Vision, die in wenigen Jahren schon realisiert werden soll.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.