Krake Paul (Foto: Wikimedia Commons / Tilla)
Auch Krake Paul  (Bild) hat nun einen Nachfolger (Foto: Wikimedia Commons / Tilla)

Viele Orakel-Tiere zur WM 2014: Neben Krake Regina treten Elefant Nelly, Kuh Wesel, Pinguin Ronald, Schweinchen Schweini, Chihuahua Özil aus Remscheid, Schildkröte Momario,  Orang Utan Buschi, das Totenkopfäffchen Charly, diverse Hunde und Katzen sowie die Gürteltiere Flitz und Taka an, das Erbe der berühmten Orakel-Krake Paul anzutreten. Tierschützer warnen schon vor Tierquälerei.


Welche Orakel sind wirklich vielversprechend und noch dazu lustig? Hier ein kleiner Überblick.

Besondere Berühmtheit erreichte die Krake Paul, welche während der WM 2010 den Ausgang aller Spiele mit deutscher Beteiligung sowie das Endspiel der WM korrekt voraussagte. Die Krake Paul ist allerdings inzwischen im Sea Life Centre Oberhausen verstorben. Welche Orakel sind bei der WM 2014, jedenfalls was Deutschlands Spiele angeht, vielversprechend?


Die richtig gelegenen Orakel bisher

Die Nachfolge Pauls tritt Krake Regina aus der Sea Life Niederlassung in Berlin-Mitte an. Das Spiel Deutschland-Portugal hat sie bereits richtig als Sieg Deutschlands vorausgesagt. Richtige Vorhersagen für das erste Deutschland-Spiel gaben ebenso das Schweinchen Schweini von Radio Dresden, die Kuh Wesel aus dem schwäbischen Aulendorf, Pinguin Ronald aus dem Spreewelten-Bad, Chihuahua Özil aus Radevormwald, Schildkröte Momario aus Brasilien an der Ostsee sowie das Gürteltier Taka aus dem Erfurter Zoo.

Die falsch gelegenen Orakel bisher

Elefant Nelly aus dem Serengeti-Park in der Lüneburger Heide, Gürteltier Flitz aus Chemnitz, der Orakel-Hahn vom MDR Thüringen, die Ziege „Kicki von Hohenstein“ und Orang Utan Buschi aus dem Osnabrücker Zoo orakelten dagegen fälschlicherweise einen Sieg Portugals. Roboter sind übrigens keine Erfolg versprechende Alternative: Das Staubsauger-Orakel „Abstauber“ von Spiegel Online lag bei Deutschland-Portugal falsch.

Wer also abergläubisch sein möchte und bei seine Sportwetten nur den Orakel-Tieren vertrauen möchten die bisher richtig lagen, hat hier somit schon eine kleine Auswahl, wo er bislang Erfolg gehabt hätte. Leider können wir nicht sicher sagen, ob das Glück oder tatsächlich eine größere Weisheit der Tiere war 😉

Kritik von Tierschützern

Die Tierschutzorganisation PETA kritisiert, dass immer mehr Zoos ihre Tiere als WM-Orakel einsetzen. Tierische WM-Orakel seien eine neue Werbemasche, um Besucher in den Zoo zu locken.

„Kein Gefängnisdirektor käme auf die Idee, seine Strafgefangenen als unfreiwillige Orakel zu benutzen“

so Diplom-Zoologe Peter Höffken, Wildtierexperte bei PETA Deutschland e.V. In die gleiche Presche springt übrigens China, welches erst kürzlich Pandas als Tier-Orakel verboten hat.

Video: Orakel Schweinchen Schweini

Video: Orakel-Krake Regina

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

2 Kommentare

  1. KerrDuran

    18. Juni 2014 at 22:32

    Ist natürlich ein Thema aber ich finde persönlich,dass es nicht auf diese Website gehört

  2. Georg

    27. Juli 2014 at 14:48

    Also unser Orakel funktioniert ganz ohne Tierquälerei. Es musste aber nicht den Fußballweltmeister vorhersagen, weil wir von vornherein überzeugt waren, dass es Deutschland wird. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.