UN ist sich sicher Klimawandel durch Menschen-Hand
UN ist sich sicher Klimawandel durch Menschen-Hand

Der Klimawandel geht uns alle etwas an, denn wenn man hoch in die Wolken schaut was sieht man dort? Viele graue Farben in den einst so weißen Wollen. Der enorm schnelle und vor allem unberechenbare Klimawandel wird hauptsächlich von Menschen-Hand verursacht ist sich die UN und das Intergovernmental Panel on Climate Change (welches aus der World Meteorological Association und des U.N. Environment Programms besteht) seit heute morgen sicherer als jemals zuvor. Die Treibhaus Gase die vor allem durch die Verbrennung von Energieträgern wie Öl und Holz entstehen bewirken nicht nur, dass mehr und mehr der weißen Wolken am Himmel verschwinden, sondern auch Eisgletscher in der Größe ganzer Ländern abbrechen und so den Wasserspiegel steigen lassen. Vor allem tiefer-gelegene Länder wie Holland werden in Zukunft mit diesem Problem zu kämpfen haben aber nicht nur das, denn die verschmutzte Atemluft ist neben der zerstörten Ozonschicht zwei weitere relevante Probleme an dem weltweiten Klimawandel der durch extreme und kontinuierliche Zufuhr von toxischen Gasen im Großen Stil in unsere Atmosphäre ausgelöst wird.


Die UN ist sich nun zu 95% sicher – Klimawandel wird durch Menschen erzeugt

Das Intergovernmental Panel on Climate Change der UN ist für die Überwachung des Klimas auf unserer Erde verantwortlich und das Konsortium ist sich, wie ein Sprecher heute morgen mitteilte, zu 95% sicher, dass der enorme Klimawandel inklusive aller Konsequenzen wie zum Beispiel erhöhte Krebsraten durch Menschen-Hand erzeugt wird. Allein die Verbrennung fossiler Energieträger trägt zu 50% des weltweiten Klimawandels bei und man muss nicht einmal weit gehen um sich das Spektakel, zwar im Kleinen aber trotzdem Intensiven, anzuschauen. Cleverer Weise werden die Giftgase transparent gemacht, sodass uns nicht mehr schwarze Wolken entgegenkommen, sondern man das Gift einfach nicht mehr sieht. Dies hält uns aber nicht davon ab einen näheren Blick auf die Problematik zu werfen und das Problem für die, die es noch nicht erkannt haben zu verdeutlichen.

Kein Wunder und doch ein „Oh mein Gott“

Sehen sie aus dem Fenstern, gehen Sie auf die Straße und atmen sie die Luft von vorbeifahrenden Autos und Bussen ein. Sie merken direkt die Wirkung auf ihren eigenen Körper und das war vermutlich nur ein oder zwei Autos. Nun gehen Sie in eine Großstadt wie Berlin an eine große Kreuzung und atmen Sie dort die Luft. Ergebnis = Unerträglich für Menschen die nicht daran gewöhnt sind, für die die es sind, ja die gehören vermutlich zu der Gruppe die gefährdet ist frühzeitig an Krebs zu erkranken. Und das beste kommt ja erst noch: Schließen sie die Augen. Warten Sie 30 Sekunden und öffnen Sie diese wieder. Erneut stehen hunderte Autos an der gleichen Kreuzung – doch nicht die selben – andere. Und alle stoßen ihre unsichtbaren und hoch-toxischen Gase in die Straßen, in unsere Atemwege, in die Luft dieser Erde. Und das war nur eine Kreuzung in Berlin in 30 Sekunden. Nun zoomen wir heraus. Sehen die vielen anderen Kreuzungen in Berlin, die Schnellstraßen, die Autobahnen, die Stadtteile von Berlin, die näherliegenden Städte, ganz Deutschland, die ganze Welt und merken: „Oh mein Gott“ Das sind ja Hunderte Millionen Autos gerade in dieser Minute und wenn man das auf den ganzen Tag hochrechnet, auf eine ganze Woche, auf ein ganzes Jahr, auf das letzte Jahrhundert und die ganzen Fabriken hinzuzählt fragt man sich doch: Wo ist das ganze Gift hin? Garantiert nicht im Universum, sondern schon längst in uns.


Tipp:

Film zum Schutz unserer Erde: Home

Quelle: UN Report

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

3 Kommentare

  1. denker

    30. September 2013 at 17:17

    Die UN ist sich nun zu 95% sicher – Klimawandel wird durch Menschen erzeugt,

    da bin ich jetzt aber baff! Seit 5 Milliarden Jahren gibt es den Klimawandel auf der Erde und die UNO ist sich ganz sicher, daß er durch Menschen erzeugt ist. Donnerwetter, selten so ein Blödsinn gelesen. Haben den Artikel irgendwelche Bibeltreuen fortschrittsverteufeler verfasst? Wenn Ihr so gegen den Fortschritt seit, dann lebt doch mal nach euren eigenen Werten. Also kein Auto, kein Flugzeug, kein Handy, kein Computer, kein Herzschrittmacher, keine Brille. Ihr könnt doch gerne wieder nackt durch die Savanne rennen und auf den Fortschritt verzichten. Da hört es aber bei Euch Heuchlerbande auf. Aber das kennen wir ja,Brot und Wasser predigen und……

  2. sterogu

    23. Oktober 2013 at 12:10

    Die UN ist sich sicher, genauso wie bei der Vogelgrippe? Die UN ist eine Ansammlung von Lobbyisten. Ein Vulkanausbruch genügt und es wird mehr CO2 ausgestossen als die Menschen in 100 Jahren Wohlstand können. So lange sich die UN nicht den wirklichen Dreckspatzen auf dieser Welt zuwendet ist alles was von dort kommt doch nur Schall und Rauch. Da gibt es einen riesigen schmwimmenden Plastikmüllberg im Pazifik. keiner kümmert sich. Da gibt es Fukushima. keiner in der UN kümmert sich. Da gibt es riesige unterirdische Brände von Kohlelagerstellen. Keiner kümmert sich. Da fahren praktisch alle großen Ozeanschiffe mit Schweroel und verpesten die Welt. keiner kümmert scih….. usw. usw.
    Umweltpolitik ist in userer Zeit so glaubwürdig wie die Politik selbst….

  3. Sylvie Kranzfelder

    12. Dezember 2013 at 00:20

    @ „denker“: ja klar gibt es den Klimawandel seit Milliarden von Jahren, aber um es kurz zu verdeutlichen: wir befinden uns momentan im Holozän in einer Warmzeit, das heisst danach folgt eine Eiszeit. Also sollte es natürlicherweise im 20. Jhd um 0,1 C° kühler werden, aber es wurde 0,6 C° wärmer. Für die Ursache haben wir jetzt eine Antwort. Die Gefahr der ganzen Sache ist die Geschwindigkeit mit der diese Erwärmung passiert, die Erde ist ein komplexes System mit vielen nicht vorhersehbaren Kettenreaktionen, die verheerende Folgen haben können. Wir werden sie in den nächsten Jahrzehnten selbst sehen können. Es ist schön, dass sich zumindest ein kleiner Teil an Menschen mit diesem nicht allzu unwichtigen Thema beschäftigt. Das Ganze heisst nicht, dass wir den Fortschritt aufhalten müssen, sondern dass wir den Fortschritt so lenken müssen, dass wir nicht gegen sondern MIT unserer Umwelt leben. Der Mensch ist zwar manchmal etwas träge aber nicht dumm, das sollten wir eigtl schaffen.

    @sterogu: Ach und die bösen UN-Lobbyisten erzählen jetzt, dass der Klimawandel von Mensch gemacht ist. Welcher Gruppe kann diese Tatsache nun für sich nutzen? Fast jeder Staat muss jetzt drauf zahlen, oder warum meinst du warum es noch keine Fortsetzung des Kyoto-Protokolls gibt? Und ja es gibt noch tausend andere Probleme auf der Erde, dann nimm du dich doch einem an, nur schimpfen über die Poltiker bringt uns alle auch nicht weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.