Stadtplaner stehen weltweit vor ähnlichen Herausforderungen. Einerseits ziehen immer mehr Menschen in die großen Metropolen und belasten die dortige Infrastruktur. Andererseits müssen die ehrgeizigen Klimaziele der Regierungen vor allem im städtischen Raum erreicht werden. Seit vielen Jahren schon beschäftigen sich Forscher daher mit innovativen Konzepten für die Stadtplanung der Zukunft. Das Thema ist dabei so komplex, dass oftmals Forscher aus verschiedenen Fachrichtungen und Ländern zusammenarbeiten. Heute und Morgen treffen sich viele dieser Forschungsgruppen beim Fraunhofer-Kongress „Urban Futures“ in Berlin. Dies gab das Fraunhofer-Institut in einer Pressemitteilung bekannt.


Sensorensystem erfasst die tatsächlichen Verkehrsströme

Alle Forscher haben dabei die gleiche Vision: Eine emissionsfreie Stadt, die ihre Bürger mit allem Notwendigen versorgt – ohne dabei die Umwelt zu belasten. Um dieses Ziel zu erreichen wurden in den vergangenen Jahren verschiedene Ideen entwickelt und Forschungsprojekte durchgeführt. Diese sollen nun in Berlin präsentiert werden. So wird beispielsweise ein Konzept vorgestellt, dass für die niederländische Stadt Eindhoven einen emissionsfreien Verkehr vorsieht – in der Innenstadt dürften dann nur noch Elektrofahrzeuge unterwegs sein. In eine andere Richtung wird in Chemnitz und Reutlingen gedacht. Dort arbeitet man an einem Sensorensystem, um die Verkehrs- und Fußgängerströme in den Städten genauer zu erfassen. Dadurch könnten Staus vermieden und Infrastrukturprojekte exakter an den tatsächlichen Bedarf angepasst werden.


Morgenstadt-Initiative plant weitere Projekte umzusetzen

Auf dem Kongress sollen aber nicht nur bereits entwickelte Projekte vorgestellt werden, sondern der Austausch führt im besten Fall auch zum Entstehen neuer Ansätze. Ausdrücklich ist daher im Programm auch ein „Call for Ideas“ vorgesehen. Die 2012 gegründete Morgenstadt-Initiative wird dann in den nächsten fünf Jahren einige der neuen Konzepte umsetzen. Der Initiative gehören dabei das Fraunhofer-Institut sowie zahlreiche Innovationspartner aus Wissenschaft und Industrie an. Sie alle eint das Ziel, einen Kollaps der Millionenstädte zu verhindern und zukunftsfähige Modelle der Stadtentwicklung zu entwerfen.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.