Immer mehr Menschen verspüren den Wunsch, die anonyme Großstadt zu verlassen und das eigene Leben deutlich individueller zu gestalten. Damit einher geht natürlich auch die Notwendigkeit neuer Wohnformen. In den letzten Jahren hat sich daher der Trend zu sogenannten Tiny Houses verstärkt. Dabei handelt es sich um smarte Wohnlösungen auf kleinstem Raum, die ihren Bewohnern eine Entschleunigung des Alltags ermöglichen. Ein Paar aus den USA hat dieses Konzept nun mit dem Wunsch zu Reisen verknüpft: In Eigenregie bauten sie ein solches Tiny House auf einen Anhänger und sind damit nun seit rund einem Jahr in den USA unterwegs.


Zwei mobile Solarpanels sichern die Stromversorgung

Zuvor hatten beide ihre alten Jobs gekündigt und sind nun als Reisejournalisten aktiv. Das selbst entworfene Tiny House besitzt dabei einige bekannte Lösungen in Sachen Platz sparen. So lässt sich der Esstisch an die Wand klappen, wenn er nicht benötigt wird und ein Stufenregal dient als Treppe für das Hochbett. Neue Wege gingen die beiden allerdings bei der Stromversorgung. Denn diese wird über zwei mobile Solarpanels sichergestellt, die sich jeweils nach dem aktuellen Stand der Sonne ausrichten lassen. Einmal am Ziel angekommen, verursacht das fahrbare Tiny House also keine klimaschädlichen Emissionen mehr. Während der Fahrt hängt die Klimabilanz der rund 4.500 Kilogramm schweren Konstruktion wiederum vom ziehenden Fahrzeug ab.


Die Konstruktion hat bereits einmal die USA durchquert

Inzwischen haben die beiden Besitzer des selbst gebauten Anhängerhauses damit bereits mehr als 35.000 Kilometer zurückgelegt – und durchquerten dabei unter anderem die USA von Florida bis nach Alaska. Dabei erwies sich das sechs Meter lange Tiny House auf dem Anhänger als durchaus flexibel: Selbst eine Fahrt mit der Fähre konnte problemlos absolviert werden. Ganz auf Entertainment muss in dem Tiny House übrigens auch nicht verzichtet werden: Unterhalb des Bettes befindet sich eine Leinwand, die bei Bedarf auch an der Außenseite des Hauses angebracht werden kann.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.