Das Schweizer Unternehmen Procivis ist einigen vielleicht als Entwickler von eID+ bekannt, einer elektronischen ID, die momentan im Kanton Schaffhausen in der Schweiz getestet wird. Mit val:ID möchte Procivis nun auf eID+ aufbauen und eine auf die Blockchain-Technologie basierte eID-Plattform aufbauen. Im Februar beginnt das ICO von val:ID. Insgesamt sollen dabei 50 Prozent der 1.000.000.000 Token verkauft werden.


Du möchtest dich über Crypto-Währungen informieren und dir ist Austausch wichtig? Kein Problem! Tritt unserer Telegram-Gruppe bei: 🇩🇪 CryptoTrends DE 🇩🇪

So funktioniert val:ID

Mit val:ID möchte Procivis den Gedanken hinter eID+ weiterentwickeln. Dabei handelt es sich um eine App auf dem Samrtphone, mit deren Hilfe der Nutzer sich wie mit einem Ausweisdokument ausweisen kann. Außerdem ermöglicht die App es, mittels einer digitalen Unterschrift Verträge abschließen zu können. Die eID+ wird derzeit in der Schweiz in einem Kanton getestet und von den Nutzern durchweg positiv bewertet. Bürger erstellen ein Profil in der App, tragen ihre Daten ein und müssen sich dann von einer Behörde verifizieren lassen. Anschließend können sie sich mit eID+ sowohl vor Behörden als auch online ausweisen.


Mit val:ID wird Provicis die Plattform mit der Blockchain-Technologie verbinden und außerdem einen val:ID-Marktplatz einrichten, auf denen val:ID-Nutzer ihre persönlichen Daten und Informationen auf Wunsch Unternehmen zum Kauf anbieten können. Dazu können sie das val:ID-Wallet nutzen, mit dem sie ihre Daten verwalten.Die Nutzer können ihre Daten beispielsweise für Umfragen oder zu Forschungszwecken anbieten oder Themen auswählen, zu denen sie maßgeschneiderte Werbung gegen ein Entgelt empfangen. Damit will val:ID seinen Nutzern die Möglichkeit geben, die eigenen Daten selber zu monetisieren, statt sie gratis gegen Dienstleistungen einzutauschen. Dabei hat Provicis selber keinen Zugriff auf die Daten der Nutzer und erhält auch keinerlei Transaktionsgebühren. Bis 2020 möchte val:ID so eine kritische Masse an Nutzern erreichen. Der CEO von Provicis, Daniel Gasteiger, hofft sogar darauf, so in ärmeren Ländern eine Art digitales Grundeinkommen etablieren zu können.

val:ID im Video erklärt

Crypto-Börsen und Tools für ein sicheres Handeln

Börsen & ToolsVorteileLink
BinanceGroßes Volumen, Neuanmeldungen möglich, große Anzahl an div. Coins.Direkt zu Binance
KucoinNeuanmeldungen möglich, attraktive Gewinnspiele für Trader.Direkt zu Kucoin
CoinbaseNeuanmeldungen möglich, große Anzahl div. Coins.Direkt zu Coinbase
HitBTCNeuanmeldungen möglich, aktiv seit 2013.Direkt zu HitBTC
Bitcoin.deDeutsches Portal, guter Einstieg für den Bitcoin.Direkt zu Bitcoin.de
CoinTrackingSteuerreports, sowie Übersichten über Gewinne/Verluste.Direkt zu CoinTracking
CoinMarketCapÜbersicht aller Crypto-Coins inkl. Preisveränderungen.Direkt zu CoinMarketCap

Das val:ID ICO

Provicis plant, für val:ID ein ICO durchzuführen, dass offiziell am 24. Februar um 2018 beginnt und auf drei Wochen ausgelegt ist. Davor ist ein Pre-Sale für ausgewählt. Vorher wird ein Pre-Sale für ausgewählte Investoren durchgeführt. So will Provicis sicherstellen, dass die richtigen Early-Adopters in den val:ID-Coin investieren – nämlich solche, die Interesse an val:IDs Mission haben und nicht einfach nur mit dem Token spekulieren wollen. Zwischen dem 24. Februar und dem 17. März ist der ICO dann für alle Investoren geöffnet. Wer früh investiert, der kann von wöchentlich abnehmenden Boni profitieren. Gestartet wird in der ersten Woche des ICO mit einem Bonus von 20 Prozent.

Insgesamt sollen in dem öffentlichen ICO und dem Pre-Sale 50 Prozent der verfügbaren Token verkauft werden, also 500.000.000. 30 Prozent davon werden im Pre-Sale verkauft. Der Preis für die Token ist auf 0,065 US-Dollar festgelegt.

Wer mehr über val:ID erfahren möchte, findet im Whitepaper weiterführende Informationen und kann sich in den val:ID-Newsletter eintragen.

"

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.