Eine ganze Generation hat dieses Gerät innig geliebt, die 80er Jahre waren von ihm geprägt: Der Walkman feiert dieses Jahr seinen 40. Geburtstag und Sony hat sich zu diesem Anlass etwas ganz Besonderes ausgedacht. Das Unternehmen bringt einen Music-Player auf den Markt, der dem damaligen allerersten Walkman optisch sehr ähnlich sieht. Nur die Funktionen sind deutlich moderner.


Von joho345 – Eigenes Werk, Gemeinfrei, Link

Am neuen Gerät gibt es nur eine Kassettensimulation

Sony darf die Ehre für sich beanspruchen, am 1. Juli 1979 den ersten Walkman überhaupt auf den Markt gebracht zu haben. Das damalige Modell hieß TPS-L2 und fand vor allem bei der Jugend enormen Anklang. Nie zuvor war es möglich gewesen, auf derart einfache Weise unterwegs Hörspiele und Musik zu genießen! Dieses aufregende Debüt ist nun ganze 40 Jahre her, und der neue Walkman NW-A100TPS soll ehrenvoll daran erinnern. Darum sieht das Gerät auch mit seiner Schutzhülle fast so aus wie der alte Player, allerdings gibt es in Wirklichkeit keine Kassettenfunktion. Das Display zeigt aber auf Wunsch eine Kassetten-Simulation an, um das Ambiente von einst ein Stück weit zu imitieren.

Lasst die Bleistifte stecken!

Der Sony NW-A100TPS ist ein digitales Gerät, das auf Android basiert. Es funktioniert sehr ähnlich wie ein Smartphone und akzeptiert alle Musik-Apps aus dem Google Play Store. Wie beim MP3-Player lassen sich auch Audiodateien per Kabel vom Notebook übertragen und abspeichern. Auf 16 Gigabyte Speicherplatz passt schon allerhand drauf. Den altbekannten Bandsalat wird es damit nie wieder geben, ihr könnt also eure Bleistifte in der Tasche lassen. Der einzige dicke Haken an dem guten Stück ist der Preis: Der Jubliäums-Walkman soll satte 440 Euro kosten. Und ihr bekommt dafür nicht einmal eine Telefonfunktion wie an eurem Handy. Just Music and that’s it. Aber wer’s mag, der wird es sicherlich genießen.


Quelle: landeszeitung.de 

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.