Safeti ist ein persönliches Sicherheitsgerät, welches aktuell über die Crowdfundingplattform Indiegogo finanziert wird. Vor allem Frauen sollen sich mit dem Lippenstift großen Sender nachts auf den Straßen sicherer fühlen. Wie Safeti funktioniert und was das Device alles kann, erfahrt ihr im folgenden Beitrag.


Safeti ist da, wenn du allein bist

Safeti ist eine Art Sender, der per einfachen Knopfdruck betätigt wird und bequem in die Handfläche passt. Ist man wieder einmal abends allein auf der Straße unterwegs und fühlt sich verfolgt, wird durch mehrfaches Klicken des Safeti-Geräts eine Nachricht an eine Hilfs-Zentrale geschickt. Auf den Alarm hin meldet sich dann ein professioneller Mitarbeiter in der Form eines Anrufs und gibt hilfreiche Instruktionen. Nach einer kurzen Schilderung der aktuellen Lage, werden Tipps für ein unauffälliges Verhalten gegeben, schließlich soll der Verfolger nicht genötigt werden sofort einzuschreiten. Die Hilfsperson am anderen Ende der Leitung checkt unter anderem den aktuellen Standort und sucht beispielsweise die nächste U-Bahn-Verbindung heraus um die Hilfe-Suchende Person aus dem Gefahrenbereich zu navigieren.


Der Vorteil von Safeti ist, dass das Gerät klein handlich und nahezu unsichtbar für potentielle Angreifer ist. Die Hilfsnachricht kann einfach und schnell verschickt werden. Allein der anschließende Rückruf, dürfte dann so manchen Verfolger abschrecken. Oftmals telefonieren Frauen mit dem Partner oder Freunden, wenn nachts dunkle Wege zu Fuß passiert werden. Die Tatsache, dass man in Kontakt mit einer anderen Person steht, die den Standort kennt und bei Gefahr sofort Hilfe rufen kann, schreckt viele potentielle Täter bereits ab. Safeti ermöglicht auch die Ortung des Nutzers durch die Liebsten. Der Partner oder Freunde können jederzeit den aktuellen Standort lokalisieren und ebenfalls Hilfe holen, sobald Ungereimtheiten auftreten.

Safeti ermöglicht auch Sofort-Hilfe bei älteren Menschen. Zudem kann das Gerät als GPS-Tracker eingesetzt werden um beispielsweise das Reisegepäck zu sichern. Das Anwendungsspektrum ist vielfältiger Natur. Dem Hersteller zufolge reicht die Batterie über einen Zeitraum von einem Jahr. Das Gerät setzt zudem auf eine Zwei-Wege-Ortung. So werden die Standortdaten per GPS aber auch über das Mobilfunknetz aufgezeichnet. Dank der komfortablen Größe kann Safeti auch beim Joggen mitgenommen werden. Im folgenden Videoclip wird das Produkt vorgestellt. Wer das Projekt auf Indiegogo unterstützt, der kann sich Safeti für 89 US-Dollar sichern. Safeti benötigt keine Verbindung mit dem Smartphone oder mit einem anderen internetfähigen Gerät etwa via Bluetooth oder ähnliches.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.