Es gibt einige Geschöpfe aus Sci-Fi Filmen, denen man lieber nicht in der realen Welt begegnen möchte. Einer dieser Vertreter ist der aus dem Film „Terminator 2“ bekannte und gefürchtete T1000. Der Cyborg ist in der Lage beliebige Gestalten anzunehmen und nutzt seine Arme unter anderem als tödliche Waffen. Forscher haben nun einen Motor aus Flüssig-Metall geschaffen, der sich von selbst fortbewegt und nicht auf externe Energiequellen angewiesen ist. Mit der Zugabe durch Strom ist der kugelähnliche Motor in der Lage seine Gestalt beliebig zu verändern. Wird der Strom weggenommen, verwandelt sich der Motor in seine Ausgangsform zurück.


Flüssigmetall Motor bewegt sich eigenständig fort

Im September haben wir von den Fortschritten im Bereich selbstheilender Elektronik von der North Carolina State Universität (NCSU) berichtet. Ähnlich wie bei dem aktuellen Durchbruch, kam auch damals schon ein Gemisch aus Gallium und Indium zum Einsatz. Die Verbindung sorgt dafür, dass das Metall bei Raumtemperatur flüssig ist. Im Gegensatz zu dem damaligen Versuchsaufbau, ist der neue Liquid-Metall-Motor aus China jedoch in der Lage sich selbst fortzubewegen. Dabei werden keinerlei Einflüsse von Außen benötigt. „Der Motor empfindet perfekt die Bewegungen natürlicher Organismen nach.“, hält der mit dem Projekt vertraute Forscher Jing Liu von der Tsinghua University in Beijing fest.


Wird das neuartige Gallium-Indium-Gemisch in Salzwasser befördert und trifft dort auf Aluminium-Flocken, beginnt es sich von allein fortzubewegen. Die beiden Zusatzstoffe können folglich als Treibstoff angesehen werden. Vorranngig sollen die neuen Flüssigmetall-Motoren als selbstangetriebene Wasserpumpen zum Einsatz kommen um kaltes Wasser durch Kühlanlagen zu befördern. Die einzelnen Elemente werden „Galinstan Tropfen“ genannt. Im weiteren Verlauf der Experimente zeigen die Forscher, wie gleich mehrere dieser Mini-Motoren aus Flüssigmetall im Schwarm ihre Form verändern können. Ziemlich faszinierend. Die Studie ist online im Journal „Advanced Materials“ unter der Beschreibung „Self-Fueled Biomimetic Liquid Metal Mollusk“ abgedruckt. Im folgenden Videoclip könnt ihr euch selbst ein Bild von der Technologie verschaffen.

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.