Home » Gesundheit » Bio 3-D-Drucker – Organe aus dem 3D-Drucker – Ist das das Ende des weltweiten Organdiebstahls?

Bio 3-D-Drucker – Organe aus dem 3D-Drucker – Ist das das Ende des weltweiten Organdiebstahls?

Weltweit erste Niere aus dem 3D Drucker

Weltweit erste Niere aus dem 3D Drucker

Illegaler Organhandel ist ein sehr lukratives Geschäft wenn man beachtet wie viel Geld einige Menschen dafür zahlen um schneller das zum Überleben benötigte Organ zu erhalten. Fast täglich hören wir in den Medien von unvorstellbaren Organdiebstählen die in Brutalität kaum zu übertreffen sind, doch was wäre, wenn man Organe einfach aus dem 3D Drucker holen könnte. Wäre das das Ende des illegalen Handels mit Organen? Einem Team aus China ist es gelungen nun das erste Organ via eines 3D Druckers mit Hilfe von „Bio-Tinte“ zu drucken. Es handelt sich dabei um die erste Version einer funktionstüchtigen und lebenden Niere aus einem 3D Drucker.

Erste lebendige Niere aus dem 3D-Drucker

Es ist ein weiterer Durchbruch in der Medizin und im Bereich der 3D-Druck Technologie. Ein chinesisches Team hat es geschafft die erste lebende künstliche Niere via einer Bio-Tinte und einem 3D Drucker zu drucken. Bislang war es nicht möglich Bio-Tinte und somit lebendiges organisches Material zu drucken, umso wichtiger ist nun dieser Durchbruch. Es gibt allerdings noch ein paar weitere Probleme die es zu lösen gilt, bevor solche künstlichen Organe in schätzungsweise 10 – 15 Jahren zum Einsatz kommen könnten. Die hier vorgestellten Prototypen beinhalten keine Venen oder Blutkanäle und die Nieren haben eine Lebensdauer von nur ca. 4 Monaten. Nichtsdestotrotz ist der 3D-Druck ein extrem großer Erfolg auf dem Weg in eine Zukunft in der viele Menschenleben gerettet werden und illegaler Organhandel unterbunden werden könnte.

Organe aus dem 3D Drucker – Ende des Organdiebstahls?

Organe aus dem 3D Drucker könnten vielen Menschen das Leben retten doch nicht nur das. Außerdem könnten die künstlichen Nieren und Lebern den illegalen Handel mit Organen unterbinden, denn wer will noch eine gestohlene Niere haben, wenn es sie per Knopfdruck und Download zum Drucken gibt? Der Markt für echte originale Nieren und andere Organen würde sich quasi in Luft auflösen wenn diese Technologie flächendeckend in vielen Krankenhäusern zum Einsatz kommen könnte. Einer der partizipierenden Wissenschaftler Xu Mingen sagte vor kurzem, dass in China nur ca. 1 % aller Menschen die ein neues Organ zum Überleben brauchen, eines bekommen, und es das Ziel sei, diese Technologie für exakt diese Menschen so schnell wie möglich in ca. 10 – 15 Jahren zugänglich zu machen. Das finden wir gut und wir sind uns sicher, dass es den Wissenschaftlern gelingt, durch die neue Bio-3D-Drucker die Welt um ein vielfaches besser zu machen – sie brauchen nur noch ein wenig mehr Zeit. Bis dahin gibt es ein Video, welches die ersten Erfolge dokumentiert.

3 Top Trends der Zukunft zum Thema

Video der 3D-Drucker Niere

http://www.youtube.com/watch?v=Tpy9NShieZg

Quelle

2 Kommentare

  1. Es ist wirklich faszinierend, zu welchen Wunderwerken die moderne Wissenschaft mittlerweile fähig ist. Wenn man bedenkt, dass wir vor 100 Jahren nicht einmal Blutgruppen gekannt haben und mittlerweile ist es uns schon möglich, menschliche Organe via Drucker zu produzieren! Einfach unglaublich. Daumen hoch für diese Innovation!

  2. Interessanter und sehr sinnvoller Ansatz – so viel hatte ich den 3D Druckern gar nicht zugetraut. Dabei steht die Technologie noch ganz am Anfang.

Jetzt einen Kommentar zum Thema schreiben

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>