Die geheime Geliebte deckt auf was schon seit Jahrzehnten als Trend in unserer Gesellschaft und Kultur zu beobachten ist. Wohin Liebe führen kann zeigt die Situation in der eine meist jüngere Frau oder junger Mann sich in jemanden verliebt der zum Beispiel verheiratet ist. Diese verheiratete Person geht fremd und wer daran im Endeffekt leidet sind die beiden anderen.

Die verheiratete Person aber vor allem seine Geliebte sind in einem Kreis mit ungelösten Fragen. Und besonders folgender: Wird er in Zukunft meiner sein? Eine Frage die sich bis zum Ende solcher Geschichten zieht und immer in einer Antwort münden:


Nein, er wird es nicht.

Frauen und Männer die diese oder ähnliche Situationen durch- oder erlebten, die sie eigentlich nie eingehen wollten, es taten weil sie Vertrauen und Geborgenheit suchten und noch mehr fanden, wissen, wovon ich spreche. Viele Frauen wollen das der Mann zum Beispielsie einmal so richtig betrügt damit sie einen festen Grund haben um diesen Menschen (endlich) zu verlassen und sich selbst Gewissheit zu geben, darüber dass eine solche Liebe nicht auf Dauer existieren kann. Eigentlich ist es so dass die 2 vor allem Leidenden sich von Anfang verlaufen haben.

Am Anfang standen Schmetterlinge und Glücksgefühle.

Der Mann tut auch alles um die Geliebte glücklich zu machen, er ist charmant zuvorkommen findet immer die richtigen Worte, doch übersieht er eins: Das er gerade nicht nur sie, sondern auch seine Ehefrau betrügt. Und das Mädchen dass neben ihm liegt, ist total verliebt, nahe zu süchtig nach diesem Menschen.

Doch Mädchen, frage dich eins:

Ist das Liebe?

Die einzige Möglichkeit für eine Geliebte ist die Augen zu schließen und sich fragen ob das was ist, sie in 10 Jahren Glücklich machen würden. Sie wird merken, dass es keine Zukunft für diese Schein Beziehung gibt und in ihrem Sinne, für ihr Leben ihre Zukunft und WAHRE LIEBE entscheiden, die man daran erkennt, dass der Partner die gleiche glückliche Vision von einer gemeinsamen Zukunft teilt und Tag für Tag nicht auf einer Lüge aufbaut sondern auf 100% Vertrauen ineinander.

Denn es ist dein, dein und nicht sein Leben

DieGeliebte.de online

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.
PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

14 Kommentare

  1. geliebte

    11. Dezember 2008 at 16:53

    Wer glaubt, dass ein Liebhaber könne die eigenen, wirklich starken Probleme in der Partnerschaft lösen, der irrt meist: Denn nach und nach tritt auch in das Affärenleben der Alltag ein.

    Als Geliebte ist man lediglich die Ergänzung, für das, was zuhause fehlt. Sollte sich der Mann irgendwann für die Geliebte entscheiden, muss die Geliebte auch seine Wäsche waschen, regelmäßig kochen, die Kinder… es wäre der gleiche Alltag eingetreten, wie mit seiner Frau, die allerdings den Vorteil hat, mit ihm schon länger zusammen zu sein, dadurch auch mehr Gemeinsamkeiten, Besitz etc hat.

  2. ex-geliebte

    17. Dezember 2008 at 22:02

    Es ist eine Sucht !

    Sag einem Drogenabhängigem “ die Droge ist schlecht für dich, hör auf sie zu nehmen“ , er wird wahrscheinlich antworten “ ich weiß dass sie mir nicht gut tut, aber ich KANN NICHT aufhören“. Genauso ist es mit dem Geliebtendasein. Man weiß, dass man in einer ausweglosen Situation ist und das es das beste wäre aufzuhören doch die „Liebe“ oder „Sucht “ erlaubt es nicht wegzugehen. Man fühlt sich elend, kraftlos, verletzt, ausgenutzt, alleine gelassen und trotzdem aber auch geliebt und möchte den Mann für sich erobern.
    Was man unterbewusst aber eigentlich möchte ist der Moment verlassen zu werden, oder gar von weiteren Seitensprüngen seiner Seits zu hören um der schmerzhaften Sucht ENDLICH zu entkommen.
    Klar ist, alle Beteiligten leiden darunter.
    Und eines ist sicher, hinterher, als ex-geliebte fühlt man sich frei wie ein Vogel!
    Man ist glücklich, voller Lebensfreude und weiß, man wird nie wieder in solch eine Falle tappen. Liebe war da jedoch begann sie auf einer komplett falschen Basis und das wird einem erst hinterher bewusst.

  3. […] Die Geheime Geliebte: Beitrag von Bartosz […]

  4. Joachim

    1. März 2010 at 07:57

    Ich kann da nicht zustimmen.
    Ich hatte mich vor zwei Jahren in einer Community angemeldet, die eigentlich nur ein Ziel kennt. Dort fand ich eine junge Frau (19 Jahre jünger), die zwar nicht wie ich verheiratet ist, aber geschieden, alleinerziehend und wieder in einer festen Beziehung. Wir haben von Anfang an alles offen gelegt und uns erst einmal kennengelernt, bevor wir das erste Mal nach einem halben Jahr miteinander geschlafen haben. Was sich in den letzten beiden Jahren daraus entwickelt hat, ist Liebe. Es hat fast die 2 Jahre gedauert, bis aus einem Hab-dich-lieb ein Ich-liebe-dich geworden ist.
    Wir unterstützen uns, wann immer der andere Unterstützung benötigt, und sei es nur ein offenes Ohr.
    Meine Ehe ist kaputt, meine Frau will die Scheidung (was aber daran liegt, dass sie zu ihrem Freund will) und meine Freundin/Geliebte hat schon gesagt, dass ihr Freund nichts zum alt werden ist. So gibt es für uns doch eine Zukunft. Nicht alle geheimen Lieben und Seitensprünge sind zerstörerisch, schlecht und haben keine Zukunft.

  5. lola

    12. April 2011 at 13:15

    Mörderisch gut aber sehr gefährlich!

    Ich selbst hatte über Jahre hinweg eine echt geile Affäre und war total verfallen auf dieses Gefühl welches prickelnd, aufregend und feurig war. Die geheime Geliebte meines Chef´s zu sein war wirklich total toll, gerade aus diesem Grund weil seine Frau auch in der Firma war und nicht bemerkte. Sie war wohl sehr in sich selbst verliebt wie es schien und hat meinen Chef völlig links liegen lassen. Als ich ihr aber eines Tages folgte weil ich den Abfall aus meinem Körbchen nach draußen bringen wollte zur großen Papiertonne war ich baff erstaunt. Die Gute hatte selbst eine Affäre und einen Geliebten. So hatte ich dann ab diesem Tag auch keine plagen von meinem schlechten Gewissen mehr das ich ihre Beziehung zerstörte.
    Ganz im Gegenteil nun ging es noch besser zwischen mir und meinem Chef und daraus wurde immer mehr, bis zu dem Tag wo er dann seine Frau endgültig verlassen wollte.

    Naja, ich bekam wohl kalte Füsse und war dann wie vom Erdboden verschluckt weg. Ich zog in eine andere Stadt und fing ein neues Leben an.

    Heute passe ich auf bei Affären und bin ständig auf der hut.

    Liebe Grüße Eure Lola

  6. Anne

    12. Juni 2012 at 21:22

    Hallo Lola! Wirklich coole Geschichte!!! Gruß Anne

  7. hdl

    18. Juli 2012 at 00:06

    Hi, ich bin gerade in dieser Situation. Ich habe eine Affäre mit dem Freund meines Mannes der ebenfalls verheiratet ist. Die Affäre hat begonnen drei Monate nach seiner Hochzeit. Es fing mit Spaß an. Es läuft schon fast zwei Jahre. Ich habe sehr oft versucht mit ihm Schluss zu machen, aber es war nicht von langer Dauer. Ich bin mir zwar sicher dass ich ihn nicht liebe, aber irgendwas ist da. Ich kann ohne ihn nicht, ich warte wie ein kleines Schulmädchen auf seine SMS oder Anrufe. Wenn ich nichts von ihm höre dann hasse ich ihn, aber sobald eine SMS kommt vergesse ich den Hass ganz schnell. Es ist immer das selbe. Er ruft an oder schreibt. Wann können wir uns sehen? Ist immer seine Frage. Ich fühle mich ausgenutzt. So bald ich ihn sehe ist alles weg. Ich fliege. Ich habe den geilsten Sex. Ich nehme stark an dass ich von ihn besessen bin. Mich stört es am meisten dass er mit mir spielt oder es kommt mir nur so vor. Es ist nur Sex. So haben wir es am Anfang ausgemacht. Leider muss ich zugeben, dass bei mir mehr Gefühle für ihn entstanden sind. Diese Ungewissheit macht mich krank, kaputt… Ich kann mich einfach nicht von ihn trennen.

    Wenn Sie das lesen, denken Sie bestimmt wie naiv ich bin. Es ist sehr schwer mit etwas abzuschließen wenn man genau weißt dass es einen gut tut. Dieses Verbotenes Verlangen. Ohh Mann, was erzähl ich euch da. ihr kennt doch alle diese Gefühl. Eine Seite von mir sagt: Lass ihn, vergiss ihn, mach die Finger weg, du hast viel zu verlieren. Die andere Seite sagt dann: Egal man lebt nur einmal.

    Ich möchte euch um Hilfe bitten. Wie werde ich damit fertig? SOS

  8. Martin

    18. Juli 2012 at 16:11

    Hallo hdl.

    Zu allererst muss man begreifen, dass solche Dinge schnell zu einer „Sucht“ ausarten können, Liebe und Zuneigung ist ähnlich einer Drogensucht. Man muss sich also erstmal eingestehen: Hey, ich bin süchtig, „drogenabhänging“. Dann würde ich mich persönlich fragen: Was würde Sie einem Drogenabhängigen in dieser Situation raten?

    Wie ich Ihre Situation einschätze haben Sie den ganzen langen Tag nichts anderes zu tun als an ihn zu denken. Mein Rat: Suchen Sie sich Ablenkung. Viel Ablenkung. So viel, dass sie keine Zeit mehr für ihn haben. (ausserdem: es gibt 4 Milliarden Männer auf dieser Erde) Gehen Sie ins Fitnessstudio, Sport (sehr viel Sport) ist eine idealle Art aus ihrem Traum zu erwachen und gleichzeitig ihren eigenen Charakter zu stärken.

    Und der Frau ihres Sexfreunds würde ich dringend von dieser Affäre erzählen, oder nenne Sie das eine glückliche Familie? Die arme Frau. Und der Mann, wie viele andere einfach nur ein riesen großes „A**********.

  9. Twins

    27. Oktober 2012 at 23:25

    Hi, ich bin gerade in dieser Situation. Ich habe eine Affäre mit dem Chef der ebenfalls verheiratet ist. Die Affäre hat begonnen vor 1 Jahr.
    Am Anfang standen Schmetterlinge und Glücksgefühle. Er tut auch alles um mich glücklich zu machen, findete immer die richtigen Worte.
    Wir beide haben Vertrauen und Geborgenheit gesucht.
    Jetzt warte ich auf seine SMS, Anrufe… Wenn ich nichts von ihm höre dann hasse ich ihn, aber sobald eine Nachricht kommt vergesse ich alles, Es ist immer das selbe. Er ruft an oder schreibt, wann er Lust oder Zeit hat. Ich fühle mich ausgenutzt und trotzdem aber auch geliebt und möchte den Mann für sich erobern. Er hat mir schon gesagt, dass er seine Frau im Moment nicht verlassen kann. Ich bin für ihn die Ergänzung, für das, was Zuhause fehlt. Er ist für mich auch die Ergänzung,,,Leider mit meinem Mann habe ich die gleiche Probleme – nur die freundschaftliche Beziehung. Die Liebe ist vorbei. Er findet mich verrückt, dass ich (48 Jahre alt) noch Sex will und möchte noch lieben und geliebt zu sein. Meinem Mann reicht ein gutes Essen, seine Ruhe, unsere Kinder.
    Klar ist nur eine – mein Geliebter liebt mich, kann ohne mich nicht, vermisst mich sehr, aber will seine Familie nicht verlassen, er hat keine Pläne mit mir.

    Ich würde gerne ein neues Leben anfangen – meinen Mann, meinen Geliebten verlassen. Die Frage ist nur wie??? Meinen Mann kann ich nicht verlassen aus finazellen Gründe, meinen Chef kann ich nicht verlassen, weil ich seine Mitarbeiterin bin, Ich sehe ihn fast jeden Tag und in meinem Alter finde keine andere Stelle. Komischerweise mein Mann und mein Chef sagen, dass mich lieben…Nur sehe ich das leider nicht in der Wirklichkeit.

    Ich bitte Euch um Hilfe !!!

  10. Twins

    27. Oktober 2012 at 23:26

    ich finde die Seite ist einfach toll

  11. schnecke 66

    28. Oktober 2012 at 17:21

    seit juli diesen jahres habe ich eine beziehung zu einem mann der seit 26 jahren verheiratet ist ich habe ihn jetzt gefragt ob wir es beenden wollen er sagte das es niemals aufhören soll er liebt mich mit sehr viel leidenschaft und ich ihn auch
    wer kann mir helfen mit diesem problem umzugehen

  12. maria

    30. Dezember 2012 at 13:25

    hallo schnecke,

    mir ist es dieses jahr im märz so ergangen. ich kann dir nur einen tipp geben: stell ihn vor die tatsache, dass du nicht in der zweiten reihe stehen willst und mit ihm gemeinsam nochmal startest – beobachte nun genau was passiert – will er sich von seiner frau trennen, macht er das innerhalb von 2 monaten – will er dich nur als zeitvertreib und ergänzung in seinem sonst so tristen liebesleben mit seiner frau, bleibt er verheiratet. sobald du das merkst, lauf weg so schnell du kannst, mach dich frei für einen mann der mit dir gemeinsam was aufbauen will. du wirst energetisch einen mann anziehen, der FREI ist!!!
    meine liebe wollte sich im juni von seiner frau trennen – sie hat ihm das messer an die brust gesetzt – er ist geblieben, wegen der kinder (30J + 36J ) – grins – des geldes – grins – wegen des gemeinsamen hauses – grins – er hat sein wahres gesicht gezeigt als ich ihm im juni gesagt hab er soll sich entscheiden, ich bin keine kellerassel…nix aber auch rein gar nix hat er verändert, zu weihnachten am 24.12.2012 stand ein paket von ihm vor meiner tür – damit ich ihn ja nicht vergess, er verbringt inzwischen mit frau und familie und freunden die feiertage…hmmm…ein echt schräger kerl, der das ganze spiel, wenn ich weiter mitgespielt hätt…einfach weitergeführt hätt…
    liebe schnecke – ich denke mal du willst auf dauer eine ernsthafte, schöne beziehung in der du deinem partner und er dir vertrauen kann…alles liebe wünsch ich dir und ein gutes neues jahr 2013 mit viel herz!

  13. Seitensprung

    4. April 2013 at 03:13

    Warum Frauen fremdgehen? 🙂

    Falsche Erwartungen an die Beziehung. Während Männer oft einmal auf sich zukommen lassen, was sich ergibt, haben Frauen oft ihr gesamtes Leben schon ausführlich geplant – das schließt auch den Partner mit ein. Wann sie heiraten wollen, wie viele Kinder sie sich wünschen, wann der beste Zeitpunkt für diese ist, etc. Darüber hinaus haben sie hohe Erwartungen and den Mann ihrer Träume, die sich oft auch noch widersprechen.

  14. Fibel

    15. Januar 2014 at 14:22

    Ist die Geliebte wirklich immer die Böse in der Dreiecksbeziehung? Der einzige, der die meisten Vorteile daraus zieht ist doch der Mann. Er steuert Ehefrau und Geliebte, denn beide werden von ihm mit Hinhaltetechniken manipuliert.

    Wenn eindeutig absehbar ist, dass der Mann sich nicht von seiner Ehefrau trennen wird, sollte sich die Geliebte auf sich selbst und ihr Seelenheil besinnen. Sie ist nicht zum Leiden verdammt, sie kann dem Ganzen ein Ende setzen.

    Ehemänner, die wissen wollen, wie sich die Frauen fühlen, Geliebte, die wieder frei sein wollen und Ehefrauen, die die Schuld der Geliebten geben, können unter seitensprung-fibel.de ein interessantes Interview sowie Buchrezension lesen, die evtl. ihre Sicht auf die Dinge ändert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.